GP von Österreich: Márquez, Bradl & Co. in Graz

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Marc Márquez bei Testfahrten in Spielberg: Er wird Graz unsicher machen

Marc Márquez bei Testfahrten in Spielberg: Er wird Graz unsicher machen

In Österreich wird am 13./14. August der 399. Grand Prix unter Dorna-Regime gefeiert. Und am Mittwoch (10.8.) sorgen sechs GP-Asse in der Innenstadt von Graz für GP-Atmosphäre.

Eigentlich solle der GP von Österreich 2016 der 400. Grand Prix in der jetzt 25-jährigen Geschichte zwischen Dorna und FIM sein.

Für die Saison 1992 hatte Dorna Sports erstmals die Vermarktungsrechte für den GP-Sport vom Weltverband FIM erworben – für mehr als 6 Millionen Dollar pro Jahr.

Aber im September 2015 wurden die Termin von Brünn und Spielberg getauscht, deshalb bildet der Event in Spielberg jetzt den 399. Grand Prix unter dem Dorna-Regime.

Trotzdem wird die Dorna die Feierlichkeiten nicht in Tschechien durchführen, sondern in Spielberg.
Wie diese Feier genau ausschauen wird, ist noch offen.

Eventuell wird ein Geschwader von 25 Heissluftballons aufsteigen, in jedem Ballon wird einer der 25 Fahrer aus dem Red Bull Rookies-Cup Platz nehmen, die Ballone werden mit den Zahlen 1 bis 25 gekennzeichnet.

Nachher soll ein Ballon mit der Zahl 399 aufsteigen und davonfliegen. Und am folgenden Wochenende wird in Brünn ein Ballon mit der Zahl 400 landen, am besten mitten auf der Zielgeraden, wo sich dann das gesamte Fahrerlager andächtig versammeln soll.

Die Dorna und Red Bull haben sich auch für den «Pre Event» beim Österreich-GP etwas Besonderes einfallen lassen.

Die MotoGP-Piloten Marc Márquez und Stefan Bradl sowie Jonas Folger und Sandro Cortese sowie die beiden Red Bull KTM-Piloten Brad Binder und Bo Bendsneyder werden am Mittwoch (10. August) vor dem ersten Trainingstag in der steirischen Hauptstadt Graz Werbung für den Motorrad-GP von Österreich machen und dort mit ihren GP-Maschinen für GP-Atmosphäre sorgen. Der genaue Zeitplan für dieses Spektakel wird von den Beteiligten noch erarbeitet.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 25.11., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Mi. 25.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 25.11., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 25.11., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 25.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
7DE