Jack Miller: Gabarrini geht, kommt Patrick Unger?

Von Colin Young
MotoGP
Marc-VDS-Honda-Pilot Jack Miller verliert seinen Crew-Chief Cristian Gabarrini an Ducati und Jorge Lorenzo. Jetzt will er den Sachsen Patrick Unger als Nachfolger haben.

Der aufstrebende MotoGP-Fahrer Jack Miller sucht einen neuen Crew-Chief für die Saison 2017, denn Cristian Gabarrini wird das Marc VDS Team nach der Saison 2016 verlassen.

Ducati hat es zwar noch nicht offiziell verlautbart, aber SPEEDWEEK.com-Leser wissen seit zwei Monaten, dass Gabarrini auf der Wunschliste von Ducati und Jorge Lorenzo ganz oben steht – als Crew-Chief des dreifachen MotoGP-Weltmeisters.

Jack Miller (21) hat als Nachfolger von Gabarrini den Sachsen Patrick Unger im Visier, der 2014 als Data-Recording-Ingenieur im Red Bull-KTM-Ajo-Team fungierte, als Miller dort 2017 sieben Rennen gewann und Vizeweltmeister wurde.

Und Ducati hat jetzt das gewünschte Super-Team zusammengestellt: Weltmeister Jorge Lorenzo als Fahrer, der zweifache Weltmeister Casey Stoner als Testfahrer und Gabarrini als Crew-Chief.

Der Italiener war 2007 als Crew-Chief für Stoner beim Titelgewinn für Ducati zuständig, begleitete ihn dann Ende 2010 zu Repsol-Honda und gewann dort 2011 mit Casey den zweiten WM-Titel.

Jetzt arbeitet Gabarrini das zweite Jahre für Jack Miller, zuerst bei LCR, jetzt bei Marc VDS.

Miller hat sich in den letzten zwei Jahren gut mit Gabarrini verstanden und ist traurig, dass er jetzt von ihm im Stich gelassen wird.

«Es ist bestätigt worden, dass Cristian das Marc VDS Team am Saisonende verlassen wird. Das ist echt schade. Und es sieht so aus, als würde ihm der Abschied auch schwer fallen», sagte Jack Miller zu SPEEDWEEK.com. «Er hat ein gutes Angebot von uns erhalten und hätte bleiben können. Aber anscheinend hat er von einem anderen Team ein besseres Angebot bekommen, das er nicht ablehnen konnte.»

«Wir schauen uns jetzt nach einem Ersatz um und haben Patrick Unger kontaktiert, der mein Crew-Chief bei KTM in der Saison 2014 war. Wir haben damals ein großartiges Jahr miteinander erlebt. Er hat damals aufgehört, weil er eine Familie gegründet hat. Aber es wäre gut, wenn er wieder zurückkehren würde», ergänzte Assen-Sieger Miller.

«JackAss» sagte, Gabarrini habe einen großen Einfluss auf seine Karriere gehabt, seit er nach der Saison 2014 von der Moto3 in die MotoGP aufgestiegen ist. «Cristian hat meine Fahrweise beeinflusst und meinen Lebensstil. Er hat mir wirklich gut getan», gibt Miller zu. «Wenn er weggeht, wird das ein emotionaler Moment sein. Wir kommen so gut miteinander aus. Seine Stärke ist, dass er versteht, wie ein Motorrad funktioniert und er weiß, was ein Fahrer fühlt. Deshalb werde ich ihn vermissen. Ich hoffe, dass er in Zukunft mit der #99-Crew seine Freude hat...»

Übrigens: Stoner und Gabarrini haben 23 MotoGP-GP-Rennen miteinander gewonnen.

Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti wollte in Spielberg die Rückkehr von Gabarrini zu Ducati noch nicht offiziell bestätigen.

«Wir respektieren Cristian. Wir haben mit ihm gesprochen. Aber wir sind noch nicht in der Lage, jetzt seine Verpflichtung öffentlich zu machen», liess Ciabatti wissen. «Wenn wir für 2017 eine Rolle bei Ducati für Cristian finden, für das Jahr, in dem Jorge Lorenzo zu uns stoßen wird, dann wäre das eine exzellente Kombination. Er ist ein sehr erfahrener Renningenieur mit Ducati-Erfahrung. Er hat mit unserem Testfahrer Casey Stoner zusammengearbeitet. In Theorie würden Cristian und Jorge für uns eine starke Gruppe formen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 18.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mo. 18.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 18.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 18.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mo. 18.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 18.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 18.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 18.01., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE