Maverick Viñales: «Zusätzlicher Schub für Misano»

Von Sharleena Wirsing
Maverick Viñales: «Genieße noch die Freude über Silverstone»

Maverick Viñales: «Genieße noch die Freude über Silverstone»

Nach seinem ersten MotoGP-Sieg in Silverstone liegt Suzuki-Star Maverick Viñales nun auf dem vierten Rang der MotoGP-Gesamtwertung. Diesen will er in Misano gegen Dani Pedrosa verteidigen.

Nachdem Maverick Viñales in Silverstone für den ersten MotoGP-Sieg von Suzuki seit 2007 gesorgt hat, liegt der 21-Jährige nun fünf Punkte vor Repsol-Honda-Pilot Dani Pedrosa. «Ich genieße noch immer die Freude über meinen ersten MotoGP-Sieg», schwärmte der Spanier. «Das letzte Rennen in Silverstone war einfach perfekt. Es war ein Resultat des exzellenten Jobs, den das Team machte. Ein MotoGP-Rennen zu gewinnen, ist nie einfach. Der Sieg kam zustande, weil das Bike und ich nun viel besser sind.»

«Ich fühle mich wohl und bin zuversichtlich. Meine Crew und das Werk unterstützen mich bestmöglich, der Sieg war eine Belohnung dafür. Nach einem so emotionalen Wochenende ist es gut, direkt wieder an die nächste Rennstrecke zu reisen, denn ich will diesen Enthusiasmus als zusätzlichen Schub für Misano nutzen. Es ist eine schöne Strecke, aber dieser GP ist für viele Leute auch immer sehr emotional. Im letzten Jahr erlebten wir eine großartige Atmosphäre», lobt Viñales die italienischen Fans.

Aleix Espargaró schaffte es in Silverstone nur auf den siebten Rang, während sein Teamkollege siegte. «Wir hatten nun keine Pause, was positiv ist. Nach den letzten Rennen im Nassen habe ich ein bisschen Selbstvertrauen eingebüßt. Ich hatte Probleme, ein gutes Gefühl für das Bike zu finden. Es war eine schwierige Phase, aber in Silverstone ist es uns gelungen, die Maschine zu verbessern. Meine Pace im Rennen war wirklich schnell. Es war schade, dass ich keine gute Startposition hatte. In Misano versuchen wir nun die gesammelten Erfahrungen zu nutzen. Wir werden immer konkurrenzfähiger», ist der 27-Jährige überzeugt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 30.09., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 30.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Fuel Australia Championship 2022
  • Fr.. 30.09., 21:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Fr.. 30.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 30.09., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 30.09., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 30.09., 22:40, Motorvision TV
    Legend National Cars Championship 2022
  • Fr.. 30.09., 23:25, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Fr.. 30.09., 23:30, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 30.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT