Marc VDS-Honda: Hayden in Aragón statt Jack Miller?

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Nicky Hayden (35) ist im Herbst 2015 von der MotoGP-WM zu den Superbikes umgestiegen. Jetzt möchte Marc VDS den Weltmeister von 2006 zu einem GP-Comeback überreden.

Der Australier Jack «JackAss» Miller legte mit Platz 6 in Barcelona, dem sensationellen Sieg in Assen und Platz 6 in Sachsen eine eindrucksvolle Serie hin. Der HRC-Schützling aus dem belgischen Estrella Galicia 0,0 Marc VDS-Team war dann drauf und dran, in seiner zweiten MotoGP-Saison einen Platz in den Top-Ten der Gesamtwertung anzupeilen.

Aber dann kam der üble Crash im Warm-up Spielberg beim GP von Österreich dazwischen.

Jack Miller erlitt eine Wirbelverletzung, er musste auf den WM-Lauf in der Steiermark verzichten und dann auf Wunsch von Honda und seines Marc VDS-Teams auch den Brünn-GP auslassen.

«Jack, ich will dich nicht in 20 Jahren im Rollstuhl durch meine Box fahren sehen», stellte Teammanager Michael Bartholemy in Brünn fest.

Jack Miller kehrte beim British Grand Prix am 4. September in die MotoGP-WM zurück und blieb in Silverstone punktelos.

Danach verletzte er sich bei einem Trainingssturz in Misano neuerlich, er kam über Startplatz 17 nicht hinaus und verzichtete dann auf die Teilnahme am Warm-up und am Rennen.

«Ich rechne damit, dass Jack Miller auch am nächsten Wochenende in Aragón nicht fahren wird», erklärte Marc-VDS-Teamprinzipal Michael Bartholemy gegenüber SPEEDWEEK.com. «Er konsultiert jetzt noch einmal seine Vertrauensärzte in Barcelona. Ich möchte, dass Jack noch einmal pausiert. Dann haben wir bis zum Japan-HP von heute weg vier Wochen Zeit für die Genesung. Die Entscheidung wird jetzt am Wochenende fallen oder anfangs der Woche. Wenn es nach mir geht, wird Jack Miller in Aragón nicht fahren. Ich denke, es ist Quatsch, wenn Jack jetzt schon wieder fährt. Ich habe sicherheitshalber einmal Nicky Hayden kontaktiert, der an diesem Wochenende für Honda den Superbike-WM-Lauf auf dem Eurospeedway Lausitz bestreitet... Er ist also sowieso in Europa und könnte eventuell als Ersatzfahrer einspringen.»

Jack Miller klagt am Mittelfinger rechts einen Knochen beschädigt, der bei den Stürzen in Silverstone und Misano wieder neu lädiert wurde. «Dieser kleine Knochen bricht bei jedem Sturz und behindert Jack dann beim Fahren. Er braucht jetzt einfach Zeit, um diese Fraktur ausheilen zu lassen. Es lohne sich einfach nicht, in diesem Zustand weiterzufahren. Sonst behindert ihn das bis zum Saisonende. Das wäre sehr ärgerlich und nicht sinnvoll.»

Das Marc VDS-Honda-Team tritt 2016 erstmals mit zwei MotoGP-Fahrern an, das Budget liegt jenseits von 12 Millionen Euro, die Erfolge lassen zu wünschen übrig: Jack Miller liegt in der WM an 17. Stelle mit 42 Punkten. Tito Rabat hat bisher in 13 Rennen 27 Punkte eingesammelt und ist WM-Zwanzigster.

Während HRC bei Jack Miller einen erheblichen Teil der Kosten und wohl auch die Fahrergage mitfinanziert und der Moto3-WM-Zweite von 2014 immerhin einen Sieg errungen hat, bleibt Rabat bisher alle schuldig.

Trotzdem ist die Option auf Tito Rabat inzwischen eingelöst worden. «Wir fahren 2017 in der MotoGP-WM mit denselben zwei Fahrern weiter», bestätigt Michael Bartholemy.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 25.01., 21:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 21:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 25.01., 22:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 25.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Mo. 25.01., 23:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 23:10, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 23:40, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
» zum TV-Programm
6DE