Assen, 125 ccm, 2. Freies Training

Von Esther Babel
MotoGP 125 ccm
Sergio Gadea

Sergio Gadea

Sergio Gadea war der Schnellste der 125er-Konkurrenz.

Wie schon am Vortag tummelten sich die Teamkollegen [*Person Sergio Gadea*], [*Person Bradley Smith*] und [*Person Julian Simon*] vom Team Bancaja Aspar an der Spitze der 125er-Konkurrenz und bekamen zur Trainingshalbzeit Gesellschaft von Pol Esparagaro (Derbi Racing Team), [*Person Andrea Iannone*] (Team Ongetta I.S.P.A.) und Danny Webb (DeGraaf Aprilia).

Die Bestzeit ging mit 1:45,994 an Sergio Gadea.

Randy Krummenacher verbrachte nach einem Ausflug ins Kiesbett längere Zeit in der Box und liess seine DeGraaf-Aprilia wieder flott machen. Es wurde am Ende Rang 14.

[*Person Jonas Folger*] hatte viel Zeit in der Box verbracht und war lediglich auf Platz 33 unterwegs. Als er in den letzten 15 Trainingsminuten auf Zeitenjagd gehen wollte stürzte der Bayer. Er rappelte sich zwar sofort wieder auf, brauchte aber noch eine kurze Verschnaufpause im Kiesbett bevor er davon humpelte.

[*Person Dominque Aegerter*] war am Vortag auf Rang 18 zu finden. Ajo-Interwetten-Derbi-Teamkollege Sandro Cortese auf Rang 8. Beim zweiten freien Training trafen sich die beiden in der Mitte und duellierten sich lange um Rang 12. Für Cortese wurde es Platz 13, für Aegerter blieb Platz 19. Knapp hinter Viessmann-Kiefer-Pilot Stefan Bradl. Seine Zeit vom ersten Training (1:48,143) verbesserte er auf eine Zeit von 1:47,717.

Wild-Card-Pilot [*Person Marvin Fritz*] landete mit seiner LHF-Honda auf Rang 26 und damit 3,444 Sekunden hinter dem Führenden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 18.06., 21:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 18.06., 22:45, Motorvision TV
    French Drift Championship 2020
  • Fr.. 18.06., 23:15, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Sa.. 19.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Sommerspiele 2008, Highlights aus Peking
  • Sa.. 19.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 19.06., 02:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa.. 19.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 19.06., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
7DE