Katar-Test-Finale: Casey Stoner behält Führung!

Von Oliver Feldtweg
Casey Stoner startet zur Zeitenjagd

Casey Stoner startet zur Zeitenjagd

Casey Stoner, der König von Katar, liess sich die Tagesbestzeit auf dem Losail Circuit auch im Finish nicht mehr entreissen.

Im Finale des zweitägigen Nacht-Tests auf dem Losail Circuit vor den Toren von Doha, der Hauptstadt des Kleinstaats Katar, kam es zum grossen Showdown zwischen Weltmeister Valentino Rossi, der bisher alle fünf Testtage im Jahr 2010 dominiert hatte, und Ducati-Star Casey Stoner.

Der australische Marlboro-Ducati-Werkspilot Casey Stoner hatte um 22 Uhr Ortszeit (es wurde bis Mitternacht gefahren, das ist 22 Uhr Mitteleuropäischer Winterzeit) mit 1:55,353 min vor Rossi (0,5 sec zurück) geführt.

Der italienische Fiat-Yamaha-Werkspilot stürzte am zweiten Abend, auch San-Carlo-Honda-Pilot Marco Simoncelli und die drei Amerikaner Hayden, Spies und Edwards purzelten aus dem Sattel; alle Piloten blieben unverletzt.

In der letzten Stunde vor Mitternacht sanken die Temperaturen, eine Verbesserung der Rundenzeit gestaltete sich von Minute zu Minute schwieriger. Deshalb blieb die Bestzeit von Stoner bestehen, Rossi büsste am zweiten Tag 0,5 sec auf den Erzrivalen und dreifachen Katar-GP-Sieger ein. «Aber wir sind hier näher an den Ducati dran als in den letzten Jahren», tröstete sich Rossi.

«Wir haben uns gegenüber Donnerstag um 0,4 sec gesteigert», stellte Stoner fest. «Unser Paket ist gesamthaft besser als im Vorjahr. Auch wenn jetzt durch den Big-Bang etwas Spitzenleistung verloren gegangen ist.»
 
Die Testzeiten auf dem Losail Circuit, 19. März, 24 Uhr Ortszeit
 
Pos.
Fahrer Zeit
1.
Casey Stoner (AUS/Ducati-Marlboro) 1.55,353 min.
2.
Valentino Rossi (I/Yamaha-Fiat) 1.55,860
3.
Andrea Dovizioso (I/Honda-Repsol) 1.55,879
4.
Nicky Hayden (USA/Ducati-Marlboro) 1.56,115
5.
Loris Capirossi (I/Rizla-Suzuki) 1.56,195
6.
Jorge Lorenzo (E/Yamaha-Fiat) 1.56,504
7.
Randy De Puniet (F/Honda-LCR) 1.56,504
8.
Colin Edwards (USA/Tech3-Yamaha) 1.56,722
9.
Mika Kallio (FIN/Ducati-Pramac) 1.56,767
10.
Ben Spies (USA/Tech3-Yamaha) 1.56,779
11.
Aleix Espargarò (E/Ducati-Pramac) 1.56,897
12.
Alvaro Bautista (E/Suzuki-Rizla) 1.56,898
13.
Dani Pedrosa (E/Honda-Repsol) 1.56,935
14.
Marco Melandri (I/Honda-San Carlo) 1.57,222
15.
Hector Barberà (E/Ducati-Paginas Amarillas) 1.57,223
16.
Hiroshi Aoyama (J/Honda-Interwetten) 1.57,251
17.
Marco Simoncelli (I/Honda-San Carlo) 1.57,379
 
 
Katar-Test: Kombinierte Zeitenliste 
 
Pos. Fahrer
Zeit
1. Casey Stoner (AUS/Ducati-Marlboro) 1.55,353 min.
2. Valentino Rossi (I/Yamaha-Fiat) 1.55,402
3. Andrea Dovizioso (I/Honda-Repsol) 1.55,879
4. Ben Spies (USA/Tech3-Yamaha) 1.55,954
5. Nicky Hayden (USA/Ducati-Marlboro) 1.56,115
6. Loris Capirossi (I/Rizla-Suzuki) 1.56,195
7. Jorge Lorenzo (E/Yamaha-Fiat) 1.56,504
8. Randy De Puniet (F/Honda-LCR) 1.56,504
9. Colin Edwards (USA/Tech3-Yamaha) 1.56,540
10. Mika Kallio (FIN/Ducati-Pramac) 1.56,767
11. Aleix Espargarò (E/Ducati-Pramac) 1.56,897
12. Alvaro Bautista (E/Suzuki-Rizla) 1.56,898
13. Dani Pedrosa (E/Honda-Repsol) 1.56,935
14. Marco Melandri (I/Honda-San Carlo) 1.57,222
15. Hector Barberà (E/Ducati-Paginas Amarillas) 1.57,223
16. Hiroshi Aoyama (J/Honda-Interwetten) 1.57,251
17. Marco Simoncelli (I/Honda-San Carlo) 1.57,379

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 30.06., 12:10, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 30.06., 13:15, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 30.06., 14:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 30.06., 15:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Do.. 30.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 30.06., 19:05, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 30.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 30.06., 19:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 30.06., 20:15, Arte
    Tempo - Mut - Erfindungskraft
  • Do.. 30.06., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7AT