Misano: Rossi nach Test zufrieden

Von Günther Wiesinger
MotoGP 800 ccm
Fährt Rossi bald wieder MotoGP-Rennen?

Fährt Rossi bald wieder MotoGP-Rennen?

Valentino Rossi legte gestern abend auf dem Misano World Circuit mit einem Yamaha-Superbike 26 Runden zurück. Er will am GP von Deutschland teilnehmen.

Erstmals seit seinem schweren Sturz im freien Samstag-Training von Mugello am 5. Juni sass Fiat-Yamaha-Star Valentino Rossi gestern wieder auf einer Rennmaschine. Er legte mit einem R1-Superbike 26 Runden zurück und schaffte eine Bestzeit von 1:38,200 min.

Rossi legte beim ersten Run um 18.30 Uhr elf Runden zurück und liess sich eine Zeit von 1:41,000 min notieren. Um 19.45 Uhr schwang er sich noch einmal auf die YZF-Yamaha des Yamaha World Superbike Teams und drehte weitere 15 Runden.

Der Weltmeister spürte allerdings Schmerzen in seiner rechten Schulter, die ihm seit einem Motocross-Sturz im April Sorgen bereitet.

Rossi setzt jetzt sein Rehabilitationsprogramm fort und wird bis Mitte nächster Woche entscheiden, ob er beim Sachsenring-GP (16. bis 18. Juli) teilnehmen wird.

«Wir haben diesen Test anberaumt, damit ich verstehe, wie wir jetzt weiterarbeiten müssen und weil ich sehen wollte, ob ich bereits wieder Motorradfahren kann. Ich würde den Test als positiv bezeichnen», stellte Rossi fest. «Immerhin konnte ich wieder Motorradfahren. Aber ein MotoGP-Rennen verlangt mir natürlich viel mehr ab als so ein Test. Knöchel, Knie und Schulter taten weh. Ich würde trotzdem wirklich gern auf dem Sachsenring antreten. Aber wir müssen mit der Entscheidung noch ein paar Tage warten. Man muss sehen, wie stark ich meinen Zustand in diesen zehn, zwölf Tagen noch verbessern kann. Das Superbike zu fahren hat Freude gemacht.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm