Katar-Test, 1. Tag: Regen und Vermeulen

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 800 ccm
Chris Vermeulen fuhr fünf Runden.

Chris Vermeulen fuhr fünf Runden.

Auf nasser Piste holte sich Chris Vermeulen (Suzuki) in Katar die erste Zwischenbestzeit. Die echten Stars blieben vorerst an den Boxen.

Der dreitägige MotoGP-Test in der Wüste von Katar begann – mit Regen. Der australische Regenspezialist Chris Vermeulen nützte diese Gelegenheit mit seiner Rizla-Suzuki, um gegen 19 Uhr Lokalzeit die erste Bestzeit vorzulegen. Doch auch Vermeulen rollte angesichts der desolaten Verhältnisse nach fünf Runden wieder an die Box. «Die Piste ist unglaublich rutschig», klagte der Le-Mans-Sieger von 2007.

Andrea Dovizioso (Repsol-Honda) drehte nur zwei Runden, Fiat-Yamaha-Star Jorge Lorenzo hatte nach einer Runde die Nase voll.

Einige Stars wie Rossi und Stoner blieben in der trockenen Box und hofften, die 4,4 km Piste auf dem Losail Circuit werde im Laufe des um 24 Uhr Ortszeit zu Ende gehenden Nacht-Tests noch auftrocknen.

Marco Melandri fährt für das ehemalige Kawasaki-Team, das jetzt Hayate (Hurrikan) heisst und hielt sich mit der 2009-Version des japanischen Reihenvierzylinders recht anständig im Mittelfeld.

Die Bestzeiten um 19 Uhr Ortszeit:

1. Vermeulen (Suzuki) in 2:01,843
2. Hayden (Ducati) in 2:02,509
3. De Angelis (Honda) in 2:02,861
4. Toseland (Yamaha) in 2:03,417
5. Edwards (Yamaha) in 2:03,652
6. Melandri (Kawasaki) in 2:04,045
7. Kallio (Ducati) in 2:06,430
8. Elias (Honda) in 2:08,637 (3)
9. Dovizioso (Honda) in 2:10,843
10. Lorenzo (Yamaha) in 2:24,832

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
8DE