«Will mich verbessern»

Kolumne von Sandro Cortese
MotoGP 800 ccm
Sandro Cortese

Sandro Cortese

Beim WM-Finale in Valencia möchte ich gerne meinen siebten WM-Rang verbessern. Ausserdem drücke ich meinem Teamkollegen Marquez die Daumen.

So ein turbulentes GP-Wochenende wie in Estoril habe ich noch nie erlebt. Zuerst zwei Tage Regen und Wind, dann ein nasses Warm-up, und ich glaube, es gibt nicht sehr viele GP-Piloten, die an diesem Wochenende nicht mindestens einmal gestürzt sind.

Für mich war das erste Rennen nach einem Sturz in der zweiten Runde vorbei. Ich kann mich an nichts erinnern, denn ich habe mir den Kopf stark angeschlagen und war richtig benommen. Ich bin erst wieder in der Box richtig zu mir gekommen. Zum Rennen kann ich auch nicht viel sagen. Ich weiss noch, dass ich einen guten Start hatte und dass sich die ersten drei (Smith, Marquez und Terol) schon abgesetzt hatten.

In der WM-Tabelle bin ich durch die zwei Stürze von Australien und Portugal von der fünften auf die siebte Position zurückgefallen. Vom Fünften Efrén Vázquez trennen mich aber nur zwölf Punkte. Und ich werde natürlich alles daransetzen, um meinen sechsten WM-Rang vom Vorjahr noch zu verbessern.

Natürlich werden wir im Ajo-Team am kommenden Wochenende alles tun, um meinem Teamkollegen Marc Marquez beim Titelgewinn zu helfen. Marc hat nach dem grandiosen Sieg in Estoril 17 Punkte Vorsprung auf Nico Terol. Er braucht also bei einem Sieg von Nico einen achten Rang.

Was meine Zukunft betrifft, hoffe ich auf eine baldige Einigung mit Teamchef Aki Ajo. Wie es aussieht, werden die meisten Sponsoren wieder mitmachen, worüber ich sehr froh bin.

Ich habe mir natürlich auch schon meine Gedanken über die Zukunft gemacht. Die Saison neben dem Ausnahmekönner Marc Marquez war lehrreich für mich, wenn auch nicht immer einfach. Ich weiss jetzt, dass ich bei der Abstimmungsarbeit mit dem Team noch mehr ins Detail gehen muss, um die letzten Zehntel zu finden. Und ich muss in den ersten zwei, drei Runden mehr Ruhe und Rhythmus reinbringen.

Wir wissen alle, dass Marquez, Pol Espargaró und Bradley Smith jetzt in die Moto2-WM aufsteigen. 2011 werden also drei starke 125-ccm-Piloten fehlen. Es bietet sich die Gelegenheit, konstant in den ersten drei mitzufahren und vielleicht sogar im Titelkampf ein Wörtchen mitzureden.

Ich möchte jetzt in Valencia einen würdigen Saisonabschluss zeigen, dann möglichst bald einen neuen Vertrag unterschreiben, nachher zwei Wochen Urlaub machen und mich danach gewissenhaft auf die nächste Saison vorbereiten. Bei den Vorsaisontests möchte ich dann den Grundstein für eine erfolgreiche Rennsaison 2011 legen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE