Randy de Puniet: Es gibt viel zu tun

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 800 ccm
Randy de Puniet im Playboy-Look

Randy de Puniet im Playboy-Look

Randy de Puniet patzte beim IRTA-Test in Jerez in der entscheidenden Runde.

Der Franzose Randy de Puniet schaffte am Sonntag beim «Official Test» der MotoGP-Stars in Jerez (es ging um einen BMW 135i) mit seiner LCR-Honda (erstmals im PLAYBOY-Design) den Sprung in die Top 10 nicht.

De Puniet erzählte von einem Fehler in der 45-Minuten-Sitzung, die ihn auf Rang 13 zurückwarf. Doch das Feld lag dicht beisammen: Mika Kallio als Sechster fuhr nur 0,5 sec schneller als de Puniet.

«Vor der 45-Minuten-Session haben wir in erster Linie mit gebrauchten Reifen gearbeitet, um Chassis und Dämpfung dafür abzustimmen und mehr Grip zu erzeugen», erzählte der WM-Fünfzehnte von 2008. «Ich habe gute Zeiten erreicht und war sicher, ich würde mich im Official Test mit neuen, weichen Reifen steigern können. Ich war überzeugt, ich wäre drei oder vier Zehntelsekunden schneller gefahren. Aber in meiner letzten Runde habe ich leider gepatzt und Zeit verloren.»

Als einer von neun Fahrern ging de Puniet auch in der verregneten letzten Sitzung nach 15 Uhr am Sonntag noch einmal auf die Piste, um Erfahrung im Regen zu sammeln. Das Fazit des LCR-Teams am Sonntagabend: Man hatte nicht alle Dinge erledigt, die man vor dem Saisonauftakt in Katar noch ausprobieren wollte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 13:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mo. 28.09., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 28.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 28.09., 16:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 16:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE