Rossi lässt den Kopf nicht hängen

Von Matthew Birt
MotoGP 800 ccm
Valentino Rossi in Jerez

Valentino Rossi in Jerez

Weltmeister Valentino Rossi lässt sich durch die andauernden Stoner-Bestzeiten nicht entmutigen.

Valentino Rossi wurde bei den letzten MotoGP-Tests in Katar und Jerez von Herausforderer Casey Stoner klar besiegt. Ausserdem stand Stoner in Katar bereits 2006 mit der LCR-Honda auf der Pole-Position, mit der Ducati hat der Australier auf dem Losail Circuit bei Doha 2007 und 2008 klar gewonnen.

Trotzdem lässt Weltmeister Rossi den Kopf nicht hängen. Denn er hat 2008 trotz des enttäuschenden fünften Rangs von Katar nachher die WM überlegen gewonnen. Er setzt auf Beständigkeit.

«Ich war auch mit dem Ergebnis von Jerez nicht unglücklich», beteuert Rossi. «Ich bin gleich am ersten Tag 1:39,8 min gefahren. Ich wusste, wir haben durch den November-Test eine brauchbare Abstimmung. Anfangs hatte ich in Jerez in den Bremszonen und beim Einbiegen in die Kurven noch Probleme. Aber wir haben die Situation am Sonntag etwas verbessert.»

Rossi lobte den neuen Asphalt von Jerez. «Da haben die Streckeneigentümer grossartige Arbeit geleistet», hält der Fiat-Yamaha-Werkspilot fest. «Es sind alle Bodenwellen weggehobelt worden, das ist nicht so einfach. Es wäre erfreulich, wenn solche Belagsarbeiten auch auf anderen Pisten so vorbildlich funktionieren würden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
6DE