Stoner: «Wir haben sehr starke Konkurrenz»

Von Sharleena Wirsing
Stoner siegt in Laguna Seca

Stoner siegt in Laguna Seca

WM-Leader Casey Stoner kommt mit 20 Punkten Vorsprung auf Jorge Lorenzo im Gesamtklassement der MotoGP-Klasse zum ersten Rennen nach der Sommerpause in Brünn.

Casey Stoner beeindruckte in dieser Saison durch seinen unerbittlichen Siegeswillen, der ihm in zehn Rennen fünf Siege einbrachte. Der Kampf um die MotoGP-Krone bleibt jedoch eng, denn Weltmeister Jorge Lorenzo liegt nur 20 Punkte hinter dem Australier.

«Ich denke, dass ich ohne die Probleme mit Rossi im zweiten Rennen der Saison, immer auf dem Podium gelandet wäre. Das ist sehr aussagekräftig. Ich bin sehr glücklich dieses Jahr für das Repsol-Honda Team zu fahren. Die Maschine hat immer brillant funktioniert und auch in den schlechtesten Zeiten war sie konkurrenzfähig. Das empfinde ich als sehr positiv. Wenn wir die Möglichkeit haben zu gewinnen sind wir auch immer zur Stelle und sehr nahe an der Spitze, das ermöglicht es uns so oft zu siegen», weiss der Weltmeister von 2007.

Stoner kennt seine grössten Gegner im Kampf um den WM-Titel sehr genau und ist sich des hohen fahrerischen Niveau bewusst: «Ich bin in meiner ganzen Karriere gegen Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo angetreten und der Wert unserer Siege war schon immer sehr hoch. Wir hatten alle drei das Pech zu einer Zeit in die MotoGP-Klasse zu wechseln, in der es sehr schwierig ist vorne mitzuhalten, das Level der Fahrer ist so hoch wie es bisher nur selten war. Es ist sehr hart Siege zu erkämpfen und deshalb sind sie auch mit sehr viel Stolz und Emotionen verbunden. Aber da ich schon so lange gegen Lorenzo und Pedrosa fahre, fühlt es sich immer mehr oder weniger gleich an. Laguna Seca war ein sehr besonderes Rennen, aber auch mein erster Sieg in meinem ersten Rennen auf der Honda war einzigartig».

Casey Stoner und Jorge Lorenzo liegen im Titelkampf so nahe beieinander, dass am Ende der Saison Kleinigkeiten ausschlaggebend sein werden. «Die beliebteste Antwort auf die Frage was eine Weltmeisterschaft entscheidet wäre Konstanz. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass man nur mit Konstanz keinen Titel gewinnt. Man muss an der Spitze mitfahren, Risiken eingehen und Rennen gewinnen. Ich denke das ist es, was Meisterschaften entscheidet. Wir werden auf jeder Strecke unser Bestes geben, falls wir nicht gewinnen, müssen wir eben einen zweiten oder dritten Platz mitnehmen, aber wir werden es immer versuchen», verspricht Stoner kampflustig.

Nach der kurzen Sommerpause wird sich entscheiden, wer im Titelkampf 2011 die Nase vorne haben wird. Casey Stoner und Jorge Lorenzo sind schnell, konstant und sehr ehrgeizig. Doch mit einer Bilanz von fünf Siegen in zehn Rennen, kann sich der Australier sicher sein, dass das Motorrad, das Team und seine Leistungen schwer zu übertreffen sein werden: «Ehrlich gesagt könnte uns nichts Besseres passieren, als das die zweite Hälfte der Saison läuft wie die erste. Ich will noch mehr Siege einfahren und bis zum Ende der Saison einfach mein Bestes geben. Ich bin fit, das Bike ist sehr schnell, das einzige Problem ist, dass wir sehr starke Konkurrenz haben. Wir werden abwarten und sehen wie die zweite Hälfte verläuft, aber ich bin mir sicher, dass es sehr schwer wird den Titel zu holen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 27.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Fr.. 27.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 27.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 27.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 27.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 27.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
3AT