Toni Elias: «Noch härter arbeiten»

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Toni Elias: Probleme mit dem Honda-Chassis

Toni Elias: Probleme mit dem Honda-Chassis

San Carlo-Gresini-Pilot Toni Elias wünscht sich von Honda Änderungen am Rahmen der RC 212 V, ist aber immer noch von deren Leistungsfähigkeit überzeugt.

Toni Elias wechselte für die Saison 2009 zurück ins San Carlo-Honda-Team von Fausto Gresini. Doch bisher ist der Spanier mit der Werks-Honda RC 212 V nicht richtig warm geworden. Bei den IRTA-Tests in Jerez wurde Elias beim BMW-Award lediglich Neunter.

Bereits die letzte Saison verlief für Elias unbefriedigend. Mit der Ducati des Pramac Racing Teams kam er nicht über den 12. WM-Schlussrang hinaus. Mit dem Wechsel zurück zu Honda und zu Gresini erhofft sich Elias (26) eine deutliche Steigerung.

1,62 Sekunden betrug der Rückstand auf den Trainingsschnellsten Casey Stoner (Ducati Desmosedici GP9). Auch in den beiden Trainings zuvor kam Elias nicht über den zehnten respektive zwölften Platz hinaus. «Der Rückstand auf Casey ist viel zu gross», sagte Elias in Jerez. «Wir kämpfen mit denselben Problemen wie bei den Tests in Katar. Wir haben viel probiert und waren sehr fleissig, aber einen grossen Schritt vorwärts gekommen sind wir leider nicht. Das Beste ist jetzt, die Probleme zu analysieren und konsequent daran zu arbeiten.»

Wie die meisten anderen Fahrer sagt Elias, dass erst der WM-Auftakt am 12. April in Katar zählen und die wahren Kräfteverhältnisse aufzeigen wird: «Es sind noch zehn Tage bis Katar. Wir können auch abseits der Rennstrecke an unseren Problemen arbeiten. Ich bin überzeugt, dass wir am 12. April gerüstet sein werden. Wir müssen mehr am Rahmen arbeiten, wir brauchen mehr Lösungen. Ich bin immer noch von der Honda und der Kraft dieses Motorrads überzeugt. Es ist eine unglaubliche Maschine, und wenn wir noch ein bisschen härter arbeiten, kann 2009 eine sehr gute Saison werden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 18.05., 23:30, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Di.. 18.05., 23:35, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 19.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 19.05., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Mi.. 19.05., 00:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • Mi.. 19.05., 01:15, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 19.05., 01:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
2DE