FIM Awards Zeremonie in Valencia

Von Sharleena Wirsing
MotoGP 800 ccm
Weltmeister Casey Stoner mit seiner Trophäe

Weltmeister Casey Stoner mit seiner Trophäe

Casey Stoner wird bei der FIM Awards Zeremonie im Auditori Mar Rojo de L’Oceanogràfic in der Ciutat de les Arts i les Ciencies mit der FIM MotoGP-Weltmeister Trophäe 2011 geehrt.

Neben den Präsentatoren der Zeremonie, Gavin Emmett und Izaskun Ruiz, standen auch der Präsident des Generalitat Valenciana Alberto Fabra, die Bürgermeisterin von Valencia, Rita Barberá, und Dorna Sports-Chef Carmelo Ezpeleta auf der Bühne, um die Weltmeister 2011 zu ehren. FIM-Präsident Vito Ippolito, IRTA-Präsident Hervé Poncharal und FIM CCR-Direktor Rezsö Bulcsu waren ebenfalls vor Ort, um im Laufe des Abends die Auszeichnungen zu überreichen.

Ihren Höhepunkt erreichte die Zeremonie, als dem Australier Casey Stoner die FIM MotoGP-Weltmeister Trophäe 2011 überreicht wurde. Dieses denkwürdige Ereignis konnten Zuschauer aus der ganzen Welt live mitverfolgen.

Bevor jedoch Casey Stoner seine Trophäe erhielt, wurden zunächst die zahlreichen anderen Awards verliehen. Der deutsche Moto2-Weltmeister Stefan Bradl und der letzte Titelträger der 125-ccm-Kategorie, Nico Terol, wurden zuvor durch ihre Trophäen geehrt.

Zudem wurde in allen drei Kategorien der Weltmeisterschaft der Rookie of the Year Award vergeben. Die Rookies of the Year sind Cal Crutchlow, Marc Marquez und Maverick Viñales. Maverick Viñales und Marc Márquez erhielten ebenfalls die Michel Metraux-Trophy. Der BMW M Award zeichnete den besten Qualifikanten in der MotoGP-Klasse, Casey Stoner, aus. Ausserdem wurden Preise für den besten Grand Prix, die Team- und Hersteller-Weltmeistertitel und der Red Bull MotoGP Rookies Cup vergeben. Zu Ehren des im letzten Jahr verunglückten Japaners wurde der Shoya Tomizawa Fair Play Award verliehen. Diesen erhielt das Team Aspar, da Jorge Martinez dem Moto2-Piloten Marc Márquez nach seinem Auffahrunfall mit Ratthapark Wilairot einen Ersatzrahmen für seine zerstörte Suter gab.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
6DE