Motegi-MotoGP: Regen störte Gresini-Team

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 800 ccm
Toni Elias an der Box

Toni Elias an der Box

Der Regen machte ein Qualifying am Samstag unmöglich. Das viele Wasser machte nicht nur dem Gresini-Team einen Strich durch die Rechnung.

Wegen des sintflutartigen Regens und des in Bächen über die Piste fliessenden Wassers wurde das Zeittraining in Motegi in allen drei Klassen abgesagt. Nun zählt die beste Rundenzeit der beiden freien Trainings für die Startaufstellung.

Da das erste Samstag-Training bei nasser Piste durchgeführt wurde, sind die Ergebnisse des ersten Qualiying gleichbedeutend mit der Startaufstellung.

Im San Carlo Honda Team von Fausto Gresini wurde diese Neuigkeit mit wenig Begeisterung aufgenommen. Denn [*Person Toni Elias*] fährt jetzt im MotoGP-Rennen von Motegi vom neunten Platz weg, [*Person Alex De Angelis*] sogar nur vom 15.

Beide Piloten hatten am Freitag Mühe gehabt, ausreichend Grip für die Honda RC212V zu finden. Kein Wunder, bei Belagstemperaturen um 13 Grad. Übrigens: Am Samstag lag die Aussentemperatur kaum über 10 Grad!

«Die Bedingungen waren vielleicht sogar schwieriger als in Katar», meinte Toni Elias. «Es war unglaublich kalt. Wir haben am Freitag keine Hitze in die Reifen gebracht, deshalb liess die Haftung zu wünschen übrig. Honda hat neue Chassis-Teile gebracht, die ein bisschen geholfen haben. Dass ich zweitschnellste Honda-Pilot war, mit nur 0,1 sec Rückstand auf den Schnellsten, ist ein schwacher Trost. Ich bin mit dieser Startposition nicht zufrieden. Schade, dass es am Samstag geregnet hat. Wir hätten zwei trockene Training bitter nötig gehabt.»

Teamkollege Alex De Angelis, im Katar-Rennen tadelloser Sechster, war sichtbar enttäuscht. «Die Temperatur ist von Donnerstag auf Freitag arg gefallen. Dadurch wurden die Karten ganz neu gemischt», erklärte der Sanmarineser. «Beim Katar-Test in der ersten März-Woche war es ähnlich kühl. Wir haben hier zwar Gewicht nach hinten verlagert, aber der Grip war einfach nicht ausreichend.»
 
Ergebnisse vom Freitag:
 
 
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
6DE