Toni Elias: Im Rennen chancenlos

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 800 ccm
Toni Elias nach dem Sturz

Toni Elias nach dem Sturz

Toni Elias holt beim Barcelona-GP Startplatz 5, stürzte aber im Rennen und hofft jetzt auf neue Fahrwerksteile.

Die beiden San Carlo-Honda-Piloten aus dem MotoGP-Team von Fausto Gresini bescherten dem italienischen Teambesitzer auch bei GP de Catalunya wenig Freude: [* Person Alex De Angelis *]landete auf dem zwölften Rang. [* Person Toni Elias *] musste nach einem Sturz aufgeben.

Toni Elias gelang zwar im Training mit Platz 5 ein Achtungserfolg. Doch im Rennen stürzte der Spanier an zehnter Stelle. «Ich habe Kopf und Kragen riskieren müssen, um mich an zehnter Position zu halten», ärgerte sich Elias. «Das sagt genug über unsere Situation aus. Ich habe für den Sturz keine Erklärung. Ich bin an dieser Stelle keinen Tick schneller gefahren als vorher. Das Motorrad ist ohne Vorwarnung weggerutscht. Das ist enttäuschend. Aber solche Dinge können im Rennsport passieren.»

Elias beklagt sich über die mangelnde Rennperformance der Kunden-Honda RC212V. «Mit viel Risiko kann ich eine schnelle Trainingsrunde hinzaubern. Aber über die Renndistanz verlieren wir zuviel Zeit. Wir müssen dringend Fortschritte machen. Aber wir haben auch beim Test am Montag keine neuen Teile probieren können.»

Denn die Honda Racing Corporation muss zuerst zusätzliche neue Fahrwerke für die Werkspiloten Pedrosa und Dovizioso bauen. Diese sind besser auf die Bedürfnisse der Bridgestone-Reifen zugeschnitten als jene Chassis-Modelle, die bei Repsol-Honda bisher im Einsatz waren. Bisher existieren davon nur zwei Exemplare; am GP-

Wann die Kundenteams in den Genuss neuer Fahrwerke kommen, steht bisher noch nicht fest.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE