Valentino Rossi: Erster Matchball

Von Günther Wiesinger
MotoGP 800 ccm
Valentino Rossi

Valentino Rossi

Valentino Rossi versichert, er werde dem möglichen Titelgewinn am Sonntag in Sepang alles unterordnen. Ein vierter Platz reicht zum Gewinn von Titel Nr. 9.

«Am Sonntag habe ich den ersten Matchball», stellte Valentino Rossi nach seiner Ankunft im Paddock des «Sepang F1 Circuits» in Malaysia fest. «Das wird ein wichtiges Wochenende. Das vorrangige Ziel wird ein Platz unter den ersten vier sein. Aber gleichzeitig möchte ich vor Jorge ankommen und auf dem Podest landen. Das wird schwierig genug. Denn auch Casey Stoner und Dani Pedrosa sind auf dieser Piste sehr stark. Ich darf mir einfach keinen Fehler mehr erlauben.»

Rossi ist ein gebranntes Kind: 2006 verspielte er den Titel beim Finale in Valencia an Repsol-Honda-Pilot Nicky Hayden, weil er auf Platz 5 liegend stürzte. Rossi wollte damals unbedingt an die Spitze vorstürmen, obwohl Rang 5 für den Titelgewinn gereicht hätte. «Und in diesem Jahr bin ich mit 50 Punkten Vorsprung nach Indy gekommen – und habe dann einen dummen Fehler gemacht…» Durch den Sturz an zweiter Position und den Sieg von Lorenzo schmolz der Punktevorsprung in Amerika im Handumdrehen von 50 auf 25 Punkte.

Rossi weiss, dass für das Sepang-Weekend einige Fanclub-Mitglieder ais Italien eintreffen werden und wieder irgendeinen Schabernack aushecken für den Fall eines frühzeitigen Titelgewinns. Schon 2003 und 2007 gewann der Italiener in Malaysia den Titel in der Königsklasse.

Das tropische Klima macht Rossi Kopfzerbrechen. «Normalerweise regnet es hier um 17 Uhr, aber 2008 hat der Regen schon früher eingesetzt und das Qualifying gestört», erinnert sich der Fiat-Yamaha-Werksfahrer. «Hoffentlich bleibt die Piste am Sonntag trocken.»

Mehr über...

Weblinks

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm