Andrea Dovizioso: «Schlappe ausbügeln»

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 800 ccm
Andrea Dovizioso

Andrea Dovizioso

Repsol-Honda-Pilot Andrea Dovizioso will in Valencia seinen fünften WM-Rang gegen Colin Edwards absichern.

[*Person Andrea Dovizioso*] stürzte zuletzt beim Regenrennen in Malaysia, doch beim WM-Finale am 8. November in Valencia will er unbedingt seinen fünften WM-Rang erfolgreich verteidigen.

Der 23-jährige Italiener schloss den Valencia-GP 2008 als Honda-Privatfahrer als Vierter ab, der Repsol-Honda-Werkspilot traut sich deshalb für das kommende Wochenende auf der 4,005 km langen Strecke einen Podestplatz zu.

Dovizioso wird alles daransetzen, um seinen fünften Rang in der WM-Tabelle erfolgreich zu verteidigen. Er hat trotz des Null-Ergebnisses von Sepang noch vier Punkte Vorsprung auf den texanischen Tech-3-Yamaha-Piloten Colin Edwards. Ausserdem geht es für Honda um Platz 2 in der Konstrukteurs-WM: Momentan liegt die japanische Marke elf Punkte vor Ducati.

«Die Atmosphäre in Valencia ist immer unglaublich», hält Dovizioso fest. «Die Piste zählt zwar nicht zu meinen Lieblingsstrecken. Aber ich freue mich trotzdem auf diesen Event. Das Layout der Piste ist eng und kurvenreich. Die Tribünen stehen in diesem Stadion überall nahe an der Strecke, die Zuschauer geniessen einen prächtigen Überblick. Nach der Malaysia-Schlappe muss ich am Sonntag einiges ausbügeln. Ich will unbedingt WM-Fünfter bleiben und ausserdem Honda in der Marken-WM zum zweiten Platz verhelfen. Das heisst: Ich will in Valencia an der Spitze mitfahren.»

«Dovi» hat in Valencia schon gute Ergebnisse erzielt. 2004 war er mit der Honda 125 Zweiter, 2007 mit der 250er Vierter – und letztes Jahr mit der 800-ccm-Scot-Honda abermals.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 01.12., 21:20, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 01.12., 21:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Di. 01.12., 22:45, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm
6DE