Bridgestone: Herausforderung Valencia

Von Jörg Reichert
MotoGP 800 ccm
Bridgestone: Harte Reifen für den Sachsenring

Bridgestone: Harte Reifen für den Sachsenring

Reifen-Lieferant Bridgestone hat sich auf das letzte MotoGP-Meeting akribisch vorbereitet. Zum sechsten Mal in diesem Jahr bringen die Japaner die Dual-Compounds-Pneus mit.

Die 17 MotoGP-Piloten haben in Valencia die Auswahl zwischen Vorderreifen in der Variante soft oder medium sowie Hinterreifen in medium oder hard. Damit müssen Rossi & Co. am Sonntag haushalten, denn mit über 120 Km Renndistanz und 420 Kurvendurchfahrten gehört das Saisonfinale zu den anspruchsvolleren Meetings für das schwarze Gold von Bridgestone.

«Valencia ist sehr komplex. Neun Links- und fünf Rechtskurven auf einer eher langsamen Strecke verlangen eine hohe Stabilität und ein Set-up, das den Piloten schnelle und präzise Richtungswechsel erlaubt», erklärt Bridgestone-Reifen-Guru Tohru Ubukata den Anspruch der spanischen Rennsstrecke. «Obwohl die Temperatur nicht so heiss wie in Malaysia sein wird und Valencia zu den eher langsameren Pisten gehört, wird das Wochenende für uns eine hohe technische Herausforderung. Wir nennen das «busy circuit». Die Reifen kommen hier nie zur Ruhe.»

Eine Besonderheit von Valencia ist, dass, wie zum Beispiel auch in Laguna Seca, gegen den Uhrzeigersinn gefahren wird. «Deshalb braucht man eine gute Haltbarkeit auf der linken Reifenflanke; trotzdem muss die rechte Seite schnell auf Temperatur kommen. Deshalb sind unsere Hinterreifen mit asymmetrischer Gummi-Mischung hier sehr wichtig», ergänzt der Japaner. «Dies Bike sind viel in Schräglage und das belastet die Flanken. Wenn Fahrer und Motorrad eine Einheit bilden ist das ein ganz klarer Vorteil. Ist das nicht der Fall, können die Reifen überhitzen. Ein weicher und runder Fahrstil ist entscheidend.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE