Pedrosa: «Laguna Seca war unglaublich»

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Pedrosa: «Das Feiern hat echt Spass gemacht»

Pedrosa: «Das Feiern hat echt Spass gemacht»

Repsol-Honda-Pilot Dani Pedrosa blickt zurück auf die Saison 2009. Höhepunkte waren die beiden Siege in Laguna Seca und Valencia.

Trotz seiner Verletzungen, die ihn am Anfang der Saison stark behinderten, holte sich Repsol-Honda-Pilot Dani Pedrosa 2009 insgesamt elf Podiumsplatzierungen.

Der zweite Sieg beim Finale in Valencia war emotional ein grosser Moment für den 24-jährigen Spanier: «Die Ehrenrunde war einfach genial. Das Feiern mit den Fans hat mir unglaublich Spass gemacht.»

Der erste Sieg in Laguna Seca in Kalifornien war für Pedrosa vor allem eine «unglaubliche Erlösung» nach den vielen von Verletzungen geprägten Monaten. «Die Stürze bei den Vorsaison-Tests und meine ständigen körperlichen Probleme verhinderten gute Resultate. Zuerst kam die Knieverletzung, dann die Operationen, danach der Sturz in Katar – das war sehr hart. Als wir in den USA ankamen, waren wir auf dem Tiefpunkt angelangt. Und auf einen Schlag waren wir wieder ganz oben – das war unfassbar. Ein wirklich erstaunlicher Tag.»

Nach den Tests in Valencia nach dem Saisonfinale ist Pedrosa überzeugt, dass sich Honda vor allem auf die Arbeit am Chassis konzentrieren muss. «Wir müssen unbedingt die Stabilität der RC 212 V beim Bremsen und Einlenken verbessern», sagt der WM-Dritte. «Unser Motor ist gut, stark und besitzt eine angenehme Leistungsentfaltung. Da müssen wir im Moment nicht viel tun. Bei den nächsten Tests in Malaysia müssen wir entscheiden, ob wir mit dem neuen Chassis den richtigen Weg eingeschlagen haben. In Sepang gibt es einige sehr schnelle Kurven. Da sieht man sofort, ob das Chassis etwas taugt oder nicht.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
7DE