Formel 1: Selbst Nico Hülkenberg war überrascht

Die Gesichter zur ersten Frauen-WM der Geschichte

Von Kay Hettich
Ana Carrasco wird Vollgas geben

Ana Carrasco wird Vollgas geben

Im Rahmen der Superbike-WM 2024 findet erstmals eine Motorrad-Weltmeisterschaft auf der Rundstrecke statt. Unter den 24 Teilnehmerinnen befinden sich bekannte und unbekannte Namen.

Ana Carrasco hat als bisher einzige Frau eine Solo-Weltmeisterschaft auf der Rundstrecke gewonnen; ihre Gegner in der Supersport-WM 300 2018 bestand ausschließlich aus jungen Männern. Damit widerlegte die Spanierin eindrucksvoll den Irrglauben, dass Frauen nicht schnell Motorrad fahren können. Mit sieben Siegen belegt die 26-Jährige übrigens noch immer Platz 2 der Statistik. Mehr Siege holte nur der Niederländer Jeffrey Buis.

Nach zwei schwierigen Jahren in der Moto3-WM kehrt Carrasco zurück ins Paddock der seriennahen Weltmeisterschaft und ist das Aushängeschild der neuen Women’s Circuit Racing World Championship, der ersten Motorrad-Weltmeisterschaft, die Frauen vorbehalten ist.

Die 24 Teilnehmerinnen haben 18 verschiedene Nationalitäten. Spanien ist mit fünf Fahrern am stärksten vertreten, gefolgt von Frankreich und Südafrika mit zwei schnellen Damen. Weitere Länder sind Australien, Chile, Deutschland, Großbritannien, Israel, Italien, Japan, Kolumbien, Mexiko, Norwegen, Österreich, Taiwan, Tschechien, Ukraine und die USA.

Die deutschsprachigen Vertreterinnen sind Lucy Michel (D) aus Schwarzbach/Erzgebirge sowie Lena Kemmer (A) aus Fernitz-Mellach/Steiermark. Beide sind 19 Jahre alt.

Die Teilnehmerinnen der Frauen-WM 2024
No. Name (Nation) Team
4 Emily Bondi (F) YART Zelos Black Knights
7 Andrea Sibaja Moreno (E) Deza - Box 77 Racing
8 Tayla Relph (AUS) TAYCO Motorsport
10 Ran Yochay (IL) 511 Terra&Vita Racing
14 Mallory Dobbs (USA) Sekhmet Motorcycle Racing
15 Sarah Varon (CO) ITALIKA Racing FIMLA
16 Lucy Michel (D) TSL-Racing
19 Adela Ourednickova (CZ) Dafit Motoracing
21 Nicole Van Aswegen (ZA) Andalaft Racing
22 Ana Carrasco (E) Evan Bros Racing
28 Ornella Ongaro (F) Team Flembbo PL Performances
29 Mia Stenseth Rusthen (N) Rusthen Racing
33 Chun Mei Liu (RC) WT Racing Taiwan
34 Alyssia Whitmore (GB) Sekhmet Motorcycle Racing
35 Lena Kemmer (A) Bertl K. Racing
36 Beatriz Neila Santos (E) Pata Prometeon
44 Luna Hirano (J) Team Luna
46 Francisca Ruiz Vidal (E) PS Racing Team 46+1
52 Jessica Howden (ZA) Team Trasimeno
53 Iryna Nadieieva (UA) MPS.RT
64 Sara Sanchez Tamayo (E) 511 Terra&Vita Racing
83 Astrid Madrigal (MEX) ITALIKA Racing FIMLA
96 Roberta Ponziani (I) Yamaha Motoxracing WCR
99 Isis Carreno Avila (RCH) AD78 FIM Latinoamerica by GP3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 12.07., 23:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Sa. 13.07., 00:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 13.07., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 13.07., 01:05, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Sa. 13.07., 01:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 13.07., 03:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Sa. 13.07., 04:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 13.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 13.07., 05:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 13.07., 06:00, Motorvision TV
    FastZone
» zum TV-Programm
5