MX2, 1. Lauf: Jeffrey Herlings nicht zu stoppen

Von Matthias Dubach
Motocross-WM MX2
Jeffrey Herlings: Start aus ungewohnter Position

Jeffrey Herlings: Start aus ungewohnter Position

Der Weltmeister musste beim Heim-GP vom 40. Startplatz ins Rennen gehen. Aber das hinderte den Niederländer nicht am Siegen.

Beim ersten Europa-Rennen in dieser Saison wurde wieder zum traditionellen Zwei-Rennen-Format für beide Klassen (MX1 und MX2) zurückgekehrt. Der erste Lauf der MX2-Klasse dauerte 35 min + 2 Runden, das Rennen im Stenogramm:

Start: Tixier übernimmt die Führung. Hinter dem KTM-Werksfahrer reihen sich die Suzuki-Piloten Julien Lieber und Max Anstie ein. Polesetter Glenn Coldenhoff ist Vierter. Jeffrey Herlings ist schon Achter nach dem Start von ganz aussen.

Noch 32 min: Rauchenecker auf Rang 16, Dennis Ullrich auf Rang 32. Romain Febvre liegt nur auf Platz 28.

Noch 30 min: Herlings geht an Coldenhoff vorbei und ist schon auf einem Podestrang.

Noch 28 min: Herlings liegt 4 sec hinter Leader Tixier und Anstie zurück.

Noch 26 min: Herlings schliesst zu Anstie auf.

Noch 24 min: Tixier, Anstie, Herlings, Coldenhoff, Nicholls, Lieber, Rätsep, van Doninck, Butron, Ferrandis. Rauchenecker auf P14, Ullrich auf P34.

Noch 21 min: Herlings geht auf der schnellen Wellensektion an Anstie vorbei auf Rang 2.

Noch 19 min: Anstie muss das Top-Duo ziehen lassen.

Noch 14 min: Tixier weiter vor Herlings. Rauchenecker auf Platz 13. Febvre liegt an 20. Position, Ullrich ist 32.

Noch 11 min: Herlings holt sich in einer Bergab-Passage die Führung.

Noch 9 min: Febvre auf Rang 22 zurückgefallen.

Noch 5 min: Butron drückt sich an Rätsep vorbei auf Rang 7.

Noch 2 min: Herlings, Tixier, Anstie, Nicholls, Coldenhoff, Lieber, Butron, Rätsep, Ferrandis, Pocock. Rauchenecker ist auf Rang 15.

Noch 2 Rdn: Ullrich rückt auf Rang 31 vor. Petar Petrov neu in den Top-Ten.

Ziel: Jeffrey Herlings gewinnt. Tixier und Anstie in den Top-3. Rauchenecker wird 15., Ullrich auf Rang 31.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE