Sevlievo-GP, MX2: Jeffrey Herlings ist unschlagbar

Von Rick Miller
Motocross-WM MX2
Jeffrey Herlings ist eine Klasse für sich

Jeffrey Herlings ist eine Klasse für sich

Weltmeister Jeffrey Herlings ist nach zehn MX2-WM-Läufen 2013 noch immer ungeschlagen. In Sevlievo gewann der KTM-Werksfahrer souverän.

Den ersten MX2-Lauf im bulgarischen Sevlievo gewann Jeffrey Herlings (KTM) mit 25 Sekunden Vorsprung auf Jordi Tixier (KM) und 36 sec vor Valentine Teillet (Kawasaki). Auch im zweiten Rennen war der Niederländer eine Klasse für sich.

Die Renndistanz betrug 35 min + 2 Runden, das Stenogramm gibt es hier:

Start: Seriensieger Jeffrey Herlings geht in Führung, ihm folgen Mel Pocock, Jordi Tixier, José Butron und Ivo Monticelli. Der Österreicher Pascal Rauchenecker ist Achter.

Noch 29 min: Herlings bereits 4,5 sec vor Tixier. Dem Franzosen folgen Butron, Pocock, Alessandro Lupino, Valentine Teillet und Max Anstie. Rauchenecker hat einen Platz verloren und ist Neunter.

Noch 25 min: Anstie hat sich an Teillet und Pocock vorbeigekämpft und ist Fünfter. Herlings hat bereits 12 sec Vorsprung auf den zweitplatzierten Tixier.

Noch 22 min: Pocock (6.) ist mit Elektrikschaden ausgeschieden. Lupino und Anstie kämpfen um Rang 3. Der sechstplatzierte Teillet ist gestürzt und muss aufgeben.

Noch 12 min: Herlings führt 29 sec vor Tixier, Lupino und Anstie fighten um Rang 3. Rauchenecker ist Zwölfter.

Letzte Runde: Herlings und Tixier sorgen für einen erneuten Doppelsieg für das KTM-Werksteam. Der Niederländer (erster GP-Sieg in Bulgarien) nahm seinem zweitplatzierten Teamkollegen über 40 sec ab! Pascal Rauchenecker auf Rang 10. Der GP-Sieg geht an Herlings vor Tixier und Lupino, der mit Rang 3 im zweiten Lauf erstmals aufs Podium fuhr.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
5DE