Das Knie: Julien Lieber fällt bis vier Monate aus!

Von Adam Wheeler
Motocross-WM MX2
Julien Lieber musste nach dem Trainingssturz aufgeben

Julien Lieber musste nach dem Trainingssturz aufgeben

Das Talent aus dem Suzuki-Team von Thomas Ramsbacher muss sich operieren lassen. Als Ersatzfahrer kommt Jeremy Seewer in Frage. Aber er müsste dafür seine EM-Chancen begraben.

Das beste deutsche Motocross-WM-Team – Rockstar Energy Suzuki Europe – muss einen harten Schlag verkraften, denn MX2-Pilot Julien Lieber muss sich einer Knieoperation unterziehen. Der Belgier riss sich beim Sevlievo-GP im rechten Knie das vordere Kreuzband ab.

Der 18-Jährige erlitt die Verletzung während des Trainings auf der schnellen und griffigen Piste in Bulgarien und entschied sich am Samstagnachmittag, in die Heimat zurückzukehren. Am Montag wurde das Knie bei Spezialist Ortema in Deutschland gescannt.

Das Suzuki-Lager war zunächst noch hoffnungsvoll dass sich die Verletzung als nicht gravierend herausstellen könnte, weil sich bei Lieber keine Schwellung am Knie bildete. Aber die MRI-Untersuchung zeigte, dass eine Operation nötig und eine drei bis viermonatige Pause erforderlich ist. Schlechte Neuigkeiten für das Team, speziell weil die Mannschaft schon 2011 mit mehreren Verletzungen von Valentin Teillet Pech hatte und 2012 Harri Kullas nach einer Knieoperation für den Grossteil der Saison ausfiel.

«Juliens Verletzung ist nicht nicht ganz so schlimm wie Harris», schilderte Teammanager Thomas Ramsbacher, «weil bei ihm nicht der Meniskus betroffen ist. Aber natürlich sind das wirklich schlechte News für ihn und uns.»

Das Team ist nun angehalten, seine Optionen für die Besetzung der zweiten Maschine neben Max Anstie zu prüfen. Die einfachste Wahl wäre, den Schweizer Jeremy Seewer für den Rest der Saison aufrücken zu lassen. Der aktuelle ADAC-MX-Youngster-Cupsieger hinterliess beim Trentino-GP als Wildcard-Pilot einen glänzenden Eindruck und ist bereits unter den Fittichen von Ramsbacher. Aber der Teenager hat dieses Jahr auch eine exzellente Chance, den EMX250-Titel auf der RM-Z 250 zu gewinnen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
6DE