Valentin Guillod: Der dritte starke MX2-Schweizer

Von Adam Wheeler
Motocross-WM MX2
Valentin Guillod: Der Schweizer kommt als EMX250-Champion in die WM

Valentin Guillod: Der Schweizer kommt als EMX250-Champion in die WM

Statt mit dem eigenen Team kommt Europameister Valentin Guillod als neuer Pilot des Standing-Construct-KTM-Teams zurück in die MX2-WM.

Die Wiederauferstehung des belgischen Motocross-MX2-WM-Teams Standing Construct ist mit der Bestätigung vollbracht, dass Europameister Valentin Guillod seinen Vertrag unterschrieben hat. Der 21-Jährige aus der Westschweiz ergänzt das Fahreraufgebot neben Damon Graulus. Das Team stellte sich wieder auf die eigenen Beine, nachdem eine angestrebte Fusion mit der MX2-Formation Rockstar Energy Suzuki Europe nicht zustande gekommen ist. KTM-Pilot Guillod soll nun in die Rolle des bisherigen Piloten Glenn Coldenhoff schlüpfen, der 2013 seinen ersten GP gewonnen hat.

Die Schweiz hat damit in der MX-WM das beste Aufgebot in der modernen Ära. Guillod war dieses Jahr einer der auffälligsten Piloten in Europa, er gewann fünf der acht EMX250-Rennen und setzte sich im Titelkampf gegen Landsmann Jeremy Seewer durch. Dazu kommen Arnaud Tonus bei CLS Monster Energy Kawasaki und der ebenfalls fix in die WM einsteigende Seewer (Coldenhoffs Teamkollege auf der Werks-Suzuki). Die drei MX2-Fahrer bieten dem Schweizer MX-Sport eine vielversprechende Zukunft, obwohl es in ihrem Land seit 2001 und dem Roggenburg-GP keine WM-Läufe mehr gibt.

Das einzige Schweizer Highlight aus internationaler Sicht findet mit dem Supercross Genf dieses Wochenende statt, Guillod wird daran teilnehmen.

Der Europameister hat nach dem Titelgewinn seine Optionen für 2014 geprüft und wollte zunächst mit Unterstützung von KTM Schweiz, seinem für 2013 gegründeten eigenen Team und mit Ex-Weltmeister Yves Demaria als Mentor in die WM einsteigen. Die Möglichkeit bei Standing Construct erlaubte es ihm nun aber, auf seinen ersten Wunsch zurückzukommen: Einen Platz in einer bestehenden Teamstruktur zu übernehmen. Demaria wird an seiner Seite bleiben.

Die Verpflichtung von Guillod ist ein starkes Zeichen der Belgier, nachdem sie aus den Scherben der gescheiterten Fusion mit Suzuki wieder das Team und die Verbindung mit KTM aufbauen mussten. Wie von SPEEDWEEK.com berichtet hat sich das Suzuki-MX2-Team von Thomas Ramsbacher unter das Dach der von Sylvain Geboers geführten MXGP-Werksmannschaft der Gelben begeben.

Standing-Construct-Teammanger Tim Mathys sagte: «Das Team startete einst mit der Idee, jungen Fahrern zu helfen, mit gutem Material in einer starken Teamstruktur ihr Potential zu zeigen. Wir haben dies zusammen mit einigen Leuten um Glenn Coldenhoff dieses Jahr gemacht und haben so ein hohes Niveau erreicht. Mit Valentin werden wir dasselbe versuchen, wir hoffen, dass wir diesselben Schritte nehmen können.»

Für Guillod ist es das zweite Engagement als Stammfahrer in der MX2-WM. Die erste Phase bei KTM Scott Racing war aber von wenig Erfolg und Verletzungen geprägt, der Westchweizer nahm in der EM einen neuen und erfolgreichen Anlauf.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
» zum TV-Programm
7DE