Neue Suzuki RM-Z250 Jahrgang 2016

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MX2
Die neue Suzuki RM-Z250 Jahrgang 2016

Die neue Suzuki RM-Z250 Jahrgang 2016

Die neue Suzuki RM-Z250 hat viele Features ihrer großen Schwester RM-Z450 geerbt. Der Motor wurde in zahlreichen Details weiterentwickelt. 'Holeshot Assist Control' verspricht mehr Traktion am Start.

Die neue Suzuki RM-Z250 hat einen grundlegend überarbeiteten Motor. Die RM-Z250 wird das an der RM-Z450 erstmals eingesetzte 'Holeshot Assist Control' (S-HAC) haben, das Anpassungen an den Streckencharakter ermöglicht, um eine optimale Traktion zu gewährleisten.

Fahrwerksseitig wartet die 250er Suzuki mit einer KYB PSF2-Luftfedergabel auf.

Der neu entwickelte Motor soll eine breitbandigere Leistungsentfaltung und weniger Motorbremse haben. Das Gewicht wurde reduziert und das Handling des Motorrades soll verbessert worden sein.

Das System 'Suzuki Holeshot Assist Control' (S-HAC) verfügt über folgende Modi:

Für Hartboden sowie für rutschige Untergründe empfiehlt sich Modus A, um das Durchdrehen der Räder zu verhindern und eine höhere Beschleunigung zu erreichen. Die Starthilfe deaktiviert sich selbstständig: 6 Sekunden nach dem Start, beim Schalten in den 4. Gang oder beim Zurücknehmen des Gashahns.

Bei griffigen Böden bietet sich das aggressivere Setting an, der 'B-Mode', das sich ebenfalls automatisch wieder deaktiviert.

Weitere Upgrades:
- neuer Kolben, Kolbenbolzen und K​olbenring
- reduzierte Kurbelwellenmasse
- überarbeitete Nockenwelle
- neue Einlassventile​ und neuer Primär​antrieb
- Neues Dekompressionssystem
- überarbeitetes Kurbelgehäuse
- neues Kupplungsgehäuse
- neu entwickelter Rahmen
- neuer KYB-Dämpfer für das Hinterrad
- neue Bremshebel 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
6AT