Ohne Genehmigung? Polizei-Razzia im Maggiora Park

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Der Motocross-Park in Maggiora ist im Visier der italienischen Polizeibehörden

Der Motocross-Park in Maggiora ist im Visier der italienischen Polizeibehörden

Die Anlagen auf der traditionsreichen Strecke in Maggiora wurden von der italienischen Polizei beschlagnahmt. Offiziell geht es um nicht genehmigte Bauten. Die Fans wehren sich mit einer Internet-Petition.

2016 fand in Italien mit dem Motocross der Nationen das Highlight der Saison statt – ein Rennen, das als eines der besten und spannendsten in die Geschichtsbücher eingehen wird.spannendsten in die Geschichtsbücher eingehen wird.

Auch in diesem Jahr steht die Strecke in Maggiora im Rennkalender der FIM: Für 25. Juni ist der 11. Lauf der Motocross-WM geplant.

Ende letzter Woche geriet die privat betriebene Strecke ins Visier der italienischen Polizeiermittler. Die offiziell genannten Gründe sind nicht genehmigte Bauten auf dem Gelände des Maggiora Parks.

2011 wurde die dem Verfall preisgegebene Anlage von Paolo Schneider und Stefano Avandero gekauft, saniert und erheblich erweitert. In der Umgebung der Rennstrecke erwarben die neuen Eigentümer Grundstücke, um zusätzliche Zuschauerbereiche und Parkplätze zu errichten und eine zeitgemäße Infrastruktur aufzubauen.

Neben der eigentlichen Motocross-Strecke setzen die Betreiber auf ein breit aufgestelltes Angebot: Ein separater Mountain-Bike-Parcours wurde angelegt, es gibt einen Verleih für Fahrräder und E-Cross-Bikes, ein Park-Restaurant, einen Park-Store und sogar eine Sporthalle.

Die Aktion hat nicht nur in Italien für Bestürzung gesorgt. Auch in Frankreich und anderen Ländern löste die Aktion eine Welle des Protests aus.

Mit einer Internet-Petition wehren sich die Fans gegen die drohende Schließung der traditionsreichen Strecke.


Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm