US-Grand-Prix: Herlings und Covington starten von Pole

Von Thoralf Abgarjan
Jeffrey Herlings startet in Jacksonville von der Pole-Position

Jeffrey Herlings startet in Jacksonville von der Pole-Position

Jeffrey Herlings (KTM) setzte sich beim US-Grand-Prix in Jacksonville gegen Antonio Cairoli (KTM) durch und startet von der Pole-Position. Max Nagl erreichte Platz 5, US-Champion Tomac nur Rang 12.

Nach seinem historischen Sieg von Crawfordsville, wo KTM-Werksfahrer Jeffrey Herlings bei seinem ersten US-Auftritt beide Läufe gewann, kam der Holländer mit einer Extra-Portion Selbstvertrauen nach Jacksonville (Florida).

Mehrere Regengüsse hatten den flachen Retortenkurs durchweicht. Es regnete während der Qualifikationsrennen zwar nicht, aber die Bedingungen waren schwül und heiß.

Herlings war bereits am Morgen der schnellste Mann am Platz.

Den 'holeshot' zum Qualifikationsrennen gewann aber Romain Febvre (Yamaha). Dahinter brachte sich sofort das KTM-Duo Antonio Cairoli und Jeffrey Herlings in Stellung. Beide zogen am Franzosen vorbei und schenkten sich keinen Meter.

Herlings wollte schon in der ersten Runde keine Zweifel an seinem Siegeswillen aufkommen lassen und ging am Italiener vorbei in Führung. Doch Cairoli, der in Jacksonville vorzeitig Weltmeister werden könnte, konterte und stellte die Hackordnung zunächst wieder her.

'The Bullet' ließ aber nicht nach, folgte seinem Teamkollegen rundenlang wie ein Schatten und ging in Runde 5 erneut in Führung. Cairoli seinerseits leistete aber zu diesem Zeitpunkt nur noch wenig Gegenwehr. Ihm geht es hier um die Absicherung seines neunten WM-Titels.

Max Nagl (P5) erneut stark, Anstie verletzt
Nach einem guten Start rangierte Max Nagl (Husqvarna) von Anfang an mit in der Spitzengruppe. Der Weilheimer fuhr konstant, überholte Glenn Coldenhoff (KTM) und profitierte danach vom Crash Barcias und Paulins. Rang 5 ist eine hervorragende Ausgangslage für den einzigen deutschen WM-Starter. Nagls Teamkollege Max Anstie verletzte sich bei einer harten Landung am Arm und musste aufgeben.

Titelverteidiger Tim Gajser (Honda) fand keinen Rhythmus und fuhr die letzten Runden sogar ohne Schutzbrille. Auf diese Weise gehandicapt konnte der slowenische Weltmeister immerhin noch Eli Tomac (Kawasaki) auf Distanz halten und kam auf Platz 12 ins Ziel.

US-Wildcard-Starter nicht konkurrenzfähig
Abgesehen von Justin Barcia (Suzuki), der in Runde 4 auf P5 liegend mit Gautier Paulin (Husqvarna) kämpfte, kollidierte und stürzte, war von den gestarteten US-Stars nicht viel zu sehen.

Barcia, der die Ehre der US-Boys in den ersten Runden tapfer zu verteidigen versuchte, demolierte sich bei dem Crash den Kühler und fiel aus.

Der frisch gebackene US-Champion, Eli Tomac (Kawasaki), der letztes Jahr in Glen Helen den US-Grand-Prix gewann, rangierte zu keinem Zeitpunkt des Rennens unter den Top-10.

Immerhin wurde Tomac auf Platz 12 bester Amerikaner der MXGP-Klasse.

US-Wildcard-Pilot Cooper Webb (Yamaha) stürzte schon am Vormittag während der Trainings-Sessions, verletzte sich am Handgelenk und konnte nicht antreten.

Ergebnis Qualifying, Grand-Prix of USA, MXGP:
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM
3. Romain Febvre (FRA), Yamaha
4. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
5. Max Nagl (GER), Husqvarna
6. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
7. Arminas Jasikonis (LTU), Suzuki
8. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
9. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
10. Shaun Simpson (GBR), Yamaha
11. Tim Gajser (SLO), Honda
12. Eli Tomac (USA), Kawasaki
13. Kevin Strijbos (Suzuki)
14. Jordi Tixier (FRA), Kawasaki
15. Fredrik Noren (SWE), Honda
16. Rui Goncalves (POR), Husqvarna
17. Benny Bloss (USA), KTM
18. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
19. Alessandro Lupino (ITA), Honda
20. Kyle Chisholm (USA), Honda
...
34. (DNF): Max Anstie (GBR), Husqvarna
DNS: Arnaud Tonus (SUI), Yamaha

MX2: Thomas Covington mit Start-Ziel-Sieg
Im Gegensatz zur MXGP zeigten in der MX2-Klasse einige US-Wildcard-Piloten Klasse. Allen voran Justin Cooper (Yamaha), die Entdeckung der US-Amateurmeisterschaft von Loretta Lynn in diesem Jahr.

WM-Dauerstarter Thomas Covington (Husqvarna) legte bereits am Vormittag die schnellsten Rundenzeiten vor. Mit einem Start-Ziel-Sieg holte der Amerikaner seine erste Pole in dieser Saison bei seinem Heimrennen. Dahinter zeigte Youngster Justin Cooper (Yamaha) Biss und brachte einen soliden zweiten Rang über die Ziellinie.

Der Zweite der WM-Tabelle, Jeremy Seewer (Suzuki), stürzte bereits in der ersten Runde, fiel zurück und konnte danach auf der aufgeweichten Strecke nur noch Schadensbegrenzung betreiben. Seewer geht morgen von Startplatz 11 ins Rennen.

Henry Jacobi (Husqvarna) qualifizierte sich auf Rang 21.

Ergebnis Qualifying, Grand-Prix of USA, MX2:
1. Thomas Covington (USA), Husqvarna
2. Justin Cooper (USA), Yamaha
3. Pauls Jonass (LAT), KTM
4. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
5. Jorge Prado (ESP), KTM
6. Mitchell Harrison (USA), Yamaha
7. Chase Sexton (USA), Honda
8. Hunter Lawrence (AUS), Suzuki
9. Brian Bogers (NED), KTM
10. Davy Pootjes (NED), KTM
11. Jeremy Seewer (SUI), Suzuki
12. Brent van Doninck (BEL), Yamaha
13. Julien Lieber (BEL), KTM
14. Michelle Cervellin (ITA), Honda
15. Anton Gole (SWE), TM
16. Darian Sanayei (USA), Kawasaki
17. Hayden Melross (USA), Yamaha
18. Stephen Rubini (FRA), Kawasaki
19. Morgan Lesiardo (ITA), Kawasaki
20. Austin Root (USA), Husqvarna
21.Henry Jacobi (GER), Husqvarna
...
22. (DNF): Justin Hill (USA), Kawasaki
28 (DNF): R.J. Hampshire (USA), Honda
30. (DNF): Calvin Vlaanderen (NED), KTM
DNS: Benoit Paturel (FRA), Yamaha


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 16.05., 22:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Mo.. 16.05., 23:15, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 16.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 17.05., 01:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Di.. 17.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 7. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 8. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 04:00, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
3AT