Assen: Pole-Position für Herlings und Covington

Von Thoralf Abgarjan
Jeffrey Herlings stellte seine Qualitäten im Sand erneut unter Beweis

Jeffrey Herlings stellte seine Qualitäten im Sand erneut unter Beweis

Jeffrey Herlings (KTM) startet von der Pole-Position in den vorletzten Lauf zur Motocross-WM in Assen (Holland). WM-Titelfavorit Antonio Cairoli (KTM) stürzte. Max Nagl (Husqvarna) beendete das Rennen auf P8.

Die Qualifikationsrennen zum 18. und vorletzten Lauf der Motocross-WM im Infield des Straßenrennkurses von Assen fanden unter erschwerten Bedingungen statt: Anhaltender Regen weichte die tiefe Sandstrecke auf. Es bildeten sich extrem tiefe Spurrinnen.

Jeffrey Herlings weiter auf Erfolgskurs
Den Start zum MXGP-Qualifying gewann Tim Gajser (Honda). Jeffrey Herlings (KTM) folgte dem Titelverteidiger auf Sichtweite, beging zunächst einen Fehler und wurde von Gautier Paulin (Husqvarna) überholt, doch 'The Bullet' ließ sich bei seinem zweiten Heimrennen im Sand nicht lumpen, ging zunächst an Paulin vorbei und übernahm in Runde 10 die Führung.

Gajser versuchte dem Holländer zu folgen, ging nach der Landung eines weiten Sprungs zu Boden, konnte seine zweite Position jedoch halten. So gewann Herlings am Ende souverän mit 18 Sekunden Vorsprung.

Antonio Cairoli (KTM), der in Assen seinen neunten WM-Titel feiern will, stürzte in Runde 7 auf Platz 6 liegend und fiel auf Rang 11 zurück. Der Sizilianer beendete das Rennen auf Rang 10.

Max Nagl (Husqvarna) hatte einen guten Start, rangierte zunächst auf Platz 7, fiel im weiteren Verlauf auf P10 zurück, profitierte aber von den Fehlern von Antonio Cairoli (KTM) und Clement Desalle (Kawasaki). In der letzten Runde setzte sich der Deutsche gegen Glenn Coldenhoff (KTM) durch und qualifizierte sich am Ende auf Rang 8.

Ergebnis Qualifying, Grand-Prix of Netherlands, MXGP:
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Tim Gajser (SLO), Honda
3. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
4. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
5. Kevin Strijbos (BEL), Suzuki
6. Romain Febvre (FRA), Yamaha
7. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
8. Max Nagl (GER), Husqvarna
9. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
10. Antonio Cairoli (ITA), KTM
11. Max Anstie (GBR), Husqvarna
12. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
13. Filip Bengtsson (SWE), KTM
14. Alessandro Lupino (ITA), Honda
15. Sven van der Mierden (NED), Husqvarna
16. Jeremy Delince (BEL), Honda
17. Nick Kouwenberg (NED), Honda
18. José Butron (ESP), KTM
19. Ryan Houghton (GBR), Yamaha
20. Rui Goncalves (POR), Husqvarna
...
24. (DNF): Clement Desalle (BEL), Kawasaki

MX2: Thomas Covington startet von Pole
Thomas Covington (Husqvarna) startete gut ins MX2-Qualifying, musste aber zunächst Julien Lieber (KTM) die frühe Führung überlassen. WM-Leader Pauls Jonass (KTM) ging bereits in der ersten Runde zu Boden und musste sich vom Ende des Feldes vorarbeiten. Bei seiner Aufholjagd kollidierte er erneut mit einem Gegner und fiel erneut zurück. Am Ende betrieb Jonass auf Rang 19 Schadensbegrenzung. Sein WM-Verfolger, Jeremy Seewer (Suzuki) qualifizierte sich auf Platz 4, während Julien Lieber (KTM) stürzte und auf Rang 9 zurückfiel.

Henry Jacobi (Husqvarna) geht von Startplatz 23 in die Wertungsläufe.

Ergebnis Qualifying, Grand-Prix of Netherlands, MX2:
1. Thomas Covington (USA), Husqvarna
2. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
3. Conrad Mewse (GBR), Husqvarna
4. Jeremy Seewer (SUI), Suzuki
5. Calvin Vlaanderen (NED), KTM
6. Davy Pootjes (NED), KTM
7. Jorge Prado (ESP), KTM
8. Brian Bogers (NED), KTM
9. Julien Lieber (BEL), KTM
10. Ben Watson (GBR), KTM
11. Hunter Lawrence (AUS), Suzuki
12. Anton Gole (SWE), TM
13. Alvin Östlund (SWE), Yamaha
14. Lars van Berkel (NED), Husqvarna
15. Micha-Boy de Waal (NED), Honda
16. Jed Beaton (AUS), Honda
17. Brent van Doninck (BEL), Yamaha
18. Magne Klingsheim (NOR), Kawasaki
19. Pauls Jonass (LAT), KTM
20. Rene De Jong (NED), KTM
21. Darian Sanayei (USA), Kawasaki
22. Jago Geerts (BEL), KTM
23. Henry Jacobi (GER), Husqvarna


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 16.05., 22:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Mo.. 16.05., 23:15, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 16.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 17.05., 01:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Di.. 17.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 7. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 8. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 04:00, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
4AT