Wilvo Yamaha 2019: Top-Fahrer soll Seewer ersetzen

Von Frank Quatember
Motocross-WM MXGP
Louis Vosters sieht gelassen auf die MXGP-Saison 2019

Louis Vosters sieht gelassen auf die MXGP-Saison 2019

Das Satellitenteam von Yamaha muss nach der MXGP 2018 zwar auf Jeremy Seewer verzichten, doch im Gegenzug versprechen die Japaner einen Top-Piloten für Wilvo-Yamaha!

Eigentlich müsste Teamchef Louis Vosters schlechte Laune haben, doch der glatzköpfige Niederländer hatte beim Lauf der Motocross-WM in Frauenfeld/Schweiz stets ein Lächeln im Gesicht.

Gegenüber SPEEDWEEK.com erklärte Vosters aktuelle Zu- und Abgänge im Team. «Shaun Simpson wird das Team verlassen, genau wie Jeremy Seewer. Für kommende Saison hat Arnaud Tonus vor 14 Tagen unterschrieben und den zweiten Piloten werden wir Mitte September bekanntgeben. Glauben Sie mir, ich bin nicht traurig. Ich sehe das positiv, wir hatten eine tolle Saison mit Jeremy. Es war ein großer Schritt für ihn in die MXGP-Klasse auf ein neues Motorrad und den hat er prima gemeistert. Für mich ist wichtig, der Yamaha-Strategie zu folgen. Wir sind offizielles Yamaha-Team und sie haben uns einen Top-Fahrer für 2019 zugesagt. Also bin ich happy für Jeremy und happy für mein Team.»

Gerüchteweise soll Gautier Paulin bei Wilvo Yamaha für 2019 andocken.

Die Vertragsverlängerung mit dem 27-jährigen Arnaud Tonus war ein starkes Bekenntnis von Wilvo Yamaha. Teamchef Vosters ist von der Qualität des ruhigen Schweizers, der die komplette Saison nach einem Sturz Anfang 2018 verpasste, nach wie vor überzeugt.

«Ich habe einfach noch immer ein gutes Gefühl bei Arnaud», betonte Vosters. «2017 haben wir viel Gutes von ihm gesehen, ich denke an das Podium in Arco. Die Art, wie er an den Sport herangeht, ist fantastisch. Seine Professionalität und seine Fahrtechnik sind außergewöhnlich. Als die Jungs letztes in Sardinien trainierten, war er unglaublich schnell. Dass er diesen Crash in Lacapelle im Vorbereitungsrennen hatte, war sehr bedauerlich. Also mein Team und Yamaha glauben an ihn und wollen ihm eine zweite Chance geben.»  

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm