Motocross-WM MXGP

Jeremy Seewer ist der Hoffnungsträger von Yamaha

Von - 15.02.2019 07:44

Wenn Jeremy Seewer am 2. März in Neuquen/Argentinien auf sein Motorrad steigt, bestreitet er sein erstes MXGP-Meeting als Yamaha-Werkspilot. Yamaha-Europe-Manager-Erik Eggens hält große Stücke auf den Schweizer.

In den beiden vergangenen MXGP-Saisons räumte das Red Bull KTM-Werksteam den Titel ab: 2018 dominierte Jeffrey Herlings, davor Antonio Cairoli. 2016 gewann Honda-Pilot Tim Gajser, für Yamaha war zuletzt Romain Febvre 2015 erfolgreich. Für die MXGP 2019 ist man im Monster Energy Yamaha-Werksteam aber zuversichtlich, die Durststrecke beenden zu können.

«Ich denke, wir haben in diesem Jahr ein sehr starkes Aufgebot in der MXGP», ist Yamaha Europe MX Racing Manager Erik Eggens überzeugt. «Im Werksteam schicken wir Romain Febvre und Jeremy Seewer ins Rennen. Wir haben Jeremy unter Vertrag genommen, weil ich, weil ich 2018 großes Potenzial in ihm gesehen habe. Er zeigte im Wilvo-Team Entschlossenheit, Motivation und Konsequenz – mein Gefühl sagte mir, dass er den Platz neben Romain verdient hat, eine YZF450FM zu fahren. Und Romain hat meines Erachtens immer noch die Qualitäten, um Rennen zu gewinnen. Wir sind sicher, dass wir von Romain und Jeremy herausragende Rennen sehen werden.»

Yamaha unterstützt im Wilvo-Team mit Arnaud Tonus und Gautier Paulin zwei weitere starke Piloten.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Jeremy Seewer hat den Platz im Werksteam verdient, sagt Erik Eggens © Yamaha Jeremy Seewer hat den Platz im Werksteam verdient, sagt Erik Eggens
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 22.10., 16:45, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Di. 22.10., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 22.10., 19:15, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 22.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 22.10., 19:35, Eurosport
Formel E
Di. 22.10., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 22.10., 21:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 22.10., 21:55, Schweiz 2
7 Tage ... Rallye-Fieber
Di. 22.10., 23:25, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 22.10., 23:35, Eurosport
Motorsport
zum TV-Programm