Motocross-WM MXGP

KTM-Star Jeffrey Herlings kündigt MXGP-Comeback an!

Von - 03.06.2019 10:43

Motocross-Weltmeister Jeffrey Herlings (Red Bull KTM) gab sich die Ehre beim ADAC MX Masters in Möggers. Nächster Stopp für den Holländer ist der Russland-GP in Orlyonok.

Die Menschenschlange bei der Autogrammstunde am ADAC MX Masters-Truck war rekordverdächtig. Ursache war der exklusive Auftritt von Red Bull KTM-Superstar und Weltmeister Jeffrey Herlings bei einem Rennen der deutschen Topserie.

Auf und auch abseits der Strecke machte der Niederländer einen fitten Eindruck. Auf Nachfrage von SPEEDWEEK.com meinte Herlings: «Der Heilungsprozess ist noch im Gange. Der Fuß ist aber soweit okay, die Ärzte sind überrascht, dass ich schon wieder fahre. Es war eine hässliche Verletzung und besonders der Fuß braucht lange um zu heilen. Ich mache derzeit viel Physiotherapie, um die Schwellung komplett einzudämmen.»

Zur Erinnerung: Herlings brach sich bei einem Trainingsunfall im Januar das Sprungbein.

Der 24-Jährige verpasste durch seine schwere Verletzung die ersten sieben Rennen der Motocross-WM MXGP. «Es war schon ein Hammer, ich wollte meinen Weltmeistertitel verteidigen und war stärker als je zuvor. Genauso wie mein Motorrad. Und durch so einen dummen kleinen Crash war mein Traum zerstört», warf der MX1-Champion einen wehmütigen Blick zurück.

Doch Herlings, der in seiner Karriere bereits einige schwere Verletzungen hatte, hat sich auch diesmal wieder zurückgekämpft und präsentierte sich als Tageszweiter in Möggers bereits in WM-Form. «Ja, der Plan ist kommendes Wochenende in Russland zu starten», bestätigte Herlings im Gespräch die Gerüchte der letzten Tage.

Nur Yamaha-Werkspilot Jeremy Seewer (CH) war schneller auf der Naturstrecke unterwegs und lieferte sich besonders im zweiten Masters-Lauf ein intensives Duell mit Herlings. Bereits kommendes Wochenende werden die beiden Kontrahenten somit erneut aufeinandertreffen.

Das Ziel von Jeffrey Herlings ist natürlich das Podium, auch wenn er in Sachen WM im Moment noch nicht ganz up to date ist. Herlings: «Erst von den letzten WM-Läufe habe ich mehr mitbekommen. Dass der Kampf an der Spitze zwischen Cairoli und Gajser so knapp ist, ist super für die WM. Und ich hoffe natürlich, dass KTM die WM gewinnt.» 


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 15.12., 09:10, Das Erste
Sportschau
So. 15.12., 10:15, Hamburg 1
car port
So. 15.12., 10:45, SPORT1+
SPORT1 News
So. 15.12., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
So. 15.12., 12:50, ORF Sport+
Formel 1 Großer Preis von Abu Dhabi 2019
So. 15.12., 12:50, ORF Sport+
Formel 1
So. 15.12., 14:20, SPORT1+
SPORT1 News
So. 15.12., 16:50, SPORT1+
SPORT1 News
So. 15.12., 18:00, Das Erste
Sportschau
So. 15.12., 18:00, ORF 1
Sport am Sonntag für Licht ins Dunkel
» zum TV-Programm