Jeff Herlings (Red Bull KTM): Comeback in Russland

Von Andreas Gemeinhardt
Motocross-WM MXGP
Red Bull KTM-Pilot Jeff Herlings ist wieder fit

Red Bull KTM-Pilot Jeff Herlings ist wieder fit

Wenn am 8. und 9. Juni 2019 der Grand Prix von Russland in Orlyonok ausgetragen wird, ist der 24-jährige KTM-Pilot Jeff Herlings nach seiner verletzungsbedingten Zwangspause erstmals wieder bei einem WM-Lauf am Start.

Red Bull KTM-Pilot Jeff Herlings brach sich im Januar bei einem Trainingsunfall das Sprungbein und der Titelverteidiger verpasste aufgrund des komplizierten Genesungsverlaufs die ersten sieben Saisonevents der Motocross-MXGP-WM.

Doch Herlings, der in seiner Karriere bereits einige schwere Verletzungen hatte, hat sich auch diesmal wieder zurückgekämpft und präsentierte sich am vergangenen Wochenende als Tageszweiter der ADAC MX Masters in Möggers bereits wieder in WM-Form.

Wenn am 8. und 9. Juni 2019 der Grand Prix von Russland in Orlyonok ausgetragen wird, ist der 24-jährige Niederländer nach der langen zwangspause erstmals wieder bei einem WM-Lauf am Start. Im vergangenen Jahr gewann Herlings 17 von 20 Grand Prix und landete 19 Mal auf einem der Podiumsplätze. Insgesamt feierte Herlings bisher 84 Grand-Prix-Siege.

«Seit drei Wochen trainiere ich wieder mit dem Bike und es ist alles in Ordnung», berichtete der vierfache Motocross-Weltmeister. «Ich werde natürlich mit einer anderen Einstellung als sonst nach Russland reisen, denn es wird für mich das erste von drei Rennen in Folge sein.»

«Ich habe inzwischen zwei nationale Events bestritten. Mein Speed war okay, aber ich hatte ein paar Probleme, die nach so einer langen Verletzungspause üblich sind, wie zum Beispiel Arm-Pump. In Russland wird das alles noch härter mit den Top-Piloten, die dort am Start sind.»

«Ich habe mir keine spezielle Platzierung als Ziel gesetzt. Ich werde mein Bestes geben und sollte mit einem Resultat zwischen Platz 5 und 10 zufrieden sein, da muss realistisch bleiben. Wenn wir anschließend in Lettland antreten, wird die Strecke viel sandiger sein, da ist dann vielleicht sogar noch etwas mehr möglich.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 13:25, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 29.05., 13:50, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 29.05., 14:20, Motorvision TV
Abenteuer Allrad
Fr. 29.05., 14:55, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Fr. 29.05., 15:10, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Fr. 29.05., 15:15, RTL 2
Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!
Fr. 29.05., 15:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Fr. 29.05., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 16:50, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 29.05., 17:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm