Petr Smitka: «Ich will einfach zu viel»

Von Robert Poensgen
Motocross-WM MXGP
Petr Smitka

Petr Smitka

Petr Smitka, der Neuzugang beim Sarholz KTM Team, möchte in der MX2-WM unter die ersten 15. Bei den ADAC MX Masters setzt er sich die Top-10 als Ziel.

Der Deutsche MX2-Meister von 2008 ist mit der bisherigen Situation aber noch nicht zufrieden. «Aktuell setze ich mich selbst noch zu stark unter Druck», weiss der Tscheche. «Ich will einfach zu viel, und dann geht das Ganze nach hinten los. Da muss ich noch dran arbeiten, aber bis zum Grand-Prix-Auftakt in Faenza ist ja noch ein wenig Zeit.»

In Frankenbach wurde Petr Smitka Siebter und musste sich fast der kompletten MX2-WM Konkurrenz geschlagen geben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 11:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 11:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mi. 23.09., 11:35, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 23.09., 12:00, Eurosport
    ERC All Access
  • Mi. 23.09., 12:30, Sky Sport 2
    Formel 3
  • Mi. 23.09., 14:25, ORF 2
    Sturm der Liebe
  • Mi. 23.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Mi. 23.09., 15:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mi. 23.09., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 23.09., 16:30, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
7DE