Cédric Melotte: «Schlechte Arbeit gemacht»

Von Geoff Meyer
Motocross-WM MXGP
Cedric Melotte-5132

Cedric Melotte-5132

Der Belgier Cédric Melotte berichtet exklusiv über seinen Ausstieg bei Aprilia: «Ich wollte meinen Nachfolgern noch für die Zukunft helfen.»

Cédric Melotte zählte bis 2006 zu den Grössen in der Motocross-WM, doch dann wechselte der 30-jährige Belgier zu Aprilia, um das 2-Zylinder-Projekt weiter voranzutreiben.
Gute Ergebnisse in der Motocross-WM waren unmöglich, und schnell geriet sein Talent in Vergessenheit. 2008 war Melottes Geduld vorbei, er beendete die Zusammenarbeit mit Aprilia.

«Ich ging zum Teammanager von Aprilia und sagte ihm, dass ich schlechte Arbeit abgeliefert habe und dass ich kein guter Fahrer bin. Ich nahm dies als Vorwand, damit mein Vertrag aufgehoben wird und ich mit einem neuen Team wieder in den Profisport einsteigen kann. Ich sagte ihm auch, dass er die Entwicklung des Motorrads an das Aprilia-Werk weitergeben soll, in der Werkstatt des Teams hat man es einfach nicht hinbekommen», berichtete Melotte exklusiv gegenüber SPEEDWEEK. «Zu meinem Ingenieur habe ich immer noch Kontakt, und er erzählte mir, dass die Entwicklung des Fahrwerks tatsächlich zu Aprilia verlegt wurde.»

Dass Melotte recht hatte, beweisen die aktuellen Ergebnisse von Julien Bill und Manuel Priem auf dem italienischen Motorrad. Beim internationalen Motocross in Valence kämpfte Bill sogar einige Runden auf dem zweiten Rang.

Mittlerweile hat Cédric Melotte einen Platz bei Cas Honda bekommen, sucht aber noch nach dem Speed, den er einmal hatte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.02., 23:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 27.02., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.02., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.02., 07:45, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Sa.. 27.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.02., 11:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.02., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.02., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.02., 12:50, Einsfestival
    Nonstop Nonsens
» zum TV-Programm
2DE