News im Kawasaki-Werksteam

Von Harald Englert
Motocross-WM MXGP
Thierry Chizat Suzzoni (Mitte) leitet das Kawasaki-Werksteam

Thierry Chizat Suzzoni (Mitte) leitet das Kawasaki-Werksteam

Das MX1-Werksteam von Kawasaki wird ab sofort von Thierry Chizat Suzzoni geleitet. In Frankreich wird erstmals mit den 2012-Kawasakis gefahren.

Nach dem Abgang von Roger Pourcel gehört das Kawasaki-Werksteam nun Thierry Chizat Suzzoni alleine. Der 48-Jährige Geschäftsmann aus Aix en Provence ist seit sechs Jahren in der Motocross-Weltmeisterschaft aktiv, hielt sich bisher aber meist im Hintergrund.

2007 verstarb Jan de Grot, der seit 1994 die Werkseinsätze von Kawasaki in der MX-WM mit seinem Team koordiniert hatte. Im Jahr danach übernahmen Suzzoni und Pourcel das Kawasaki–Werksteam. Vor kurzem verabschiedete sich Roger Pourcel, weil er sich nur noch um seine beiden Söhne und die Familie kümmern möchte.

Deshalb leitet Suzzoni das Team ab sofort alleine und sieht keine Probleme für die Zukunft. «Seit das Team besteht, haben uns schon einige Leute verlassen und neue sind gekommen, das ist normal in einem wirtschaftlichen Unternehmen», so der Franzose. «Francois Lemariey ist seit 2009 unser Teammanager und macht einen guten Job. Seit letztem Winter wird er von Yves Demaria unterstützt, der sich als sportlicher Leiter direkt um die Fahrer kümmert.»

Beim nächsten Grand Prix in St. Jean d’Angely/F am 5. Juni wird das Team die brandneuen 450er Kawasakis des Modell-Jahrgangs 2012 zum ersten Mal einsetzen. «Wir arbeiten schon seit einer Weile mit den neuen Motorrädern», so Suzonni. «Bei unserem Heim-GP werden sowohl Xavier Boog als auch Jonathan Barragan mit den neuen Maschinen antreten.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE