Evgeny Bobryshev: «Ich freue mich auf Portugal!»

Von Harald Englert
Motocross-WM MXGP
Bobryshev in Frankreich.

Bobryshev in Frankreich.

Der Honda-Pilot belegte in Frankreich den fünften Platz, doch Bobryshev mag die Strecke in St. Jean d’Angely nicht.

«Meine Resultate in Frankreich waren nicht schlecht», kommentierte Evgeny Bobryshev seinen Auftritt beim letzten MX1-GP in St. Jean d’Angely. «Im ersten Rennen hatte ich einen guten Start, aber ich konnte einfach mein Tempo nicht finden. Jedesmal wenn ich auf dieser Strecke fahre, habe ich Probleme. Die Kurven passen einfach nicht zu meinem Fahrstil. Ich bin lieber auf schnellen Kursen unterwegs.»

«Im zweiten Lauf ging es jedoch besser», so Bobryshev. «Ich hatte mir in der Pause fest vorgenommen besser zu fahren und konnte das auch halbwegs umsetzen. Ich hatte einen fantastsichen Start und lag gleich auf Platz zwei hinter Clement Desalle.»

«Ich versuchte ihm so gut zu folgen wie es ging, aber er hat mich dabei zerstört», lachte der Russe. «Ich habe mich bei dem Versuch an ihm dran zu bleiben völlig verausgabt und hatte zur Halbzeit des Rennens mein Pulver verschossen. Deshalb bin ich auf Platz 4 zurückgefallen und musste in der letzten Runde auch noch meinen Teamkollegen Rui passieren lassen. Das war ärgerlich, aber ich habe mein bestes gegeben.»

Dem nächsten Rennen am kommenden Wochenende sieht Bobryshev positiv entgegen. «Die Strecke in Agueda liegt mir viel besser», freut sich der Honda Werksfahrer. «Ich konnte allerdings unter der Woche nicht auf dem Motorrad trainieren weil ich mir in Frankreich schlimme Blasen an den Händen geholt habe. Aber das sollte kein Problem sein. Ich denke dass ich in Agueda gut dabei sein werde.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 18:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Do. 13.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 13.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Spiele Barcelona 1992: Basketball Finale Kroatien - USA
Do. 13.08., 21:15, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
32