MX1, 1. Lauf: de Dycker verspielt Laufsieg

Von Matthias Dubach
Motocross-WM MXGP
Ken de Dycker (9) und Tony Cairoli (222) machten den Sieg unter sich aus

Ken de Dycker (9) und Tony Cairoli (222) machten den Sieg unter sich aus

KTM-Werkspilot Ken de Dycker war in Valkenswaard drauf und dran, seinen weltmeisterlichen Teamkollegen Antonio Cairoli zu besiegen. Aber der Belgier patzte. Starker Max Nagl.

Der erste MX1-Lauf beim Valkenswaard-GP fand bei winterlichen Temperaturen um den Gefrierpunkt statt. Die Renndistanz betrug 35 min + 2 Runden, das Stenogramm gibt es hier:

Vorstart: Beim ersten Startversuch fällt das Startgatter nicht, die Prozedur muss wiederholt werden. Das Fallen des Gatters wird zweimal getestet, bevor es los gehen kann.

Start: Beide Honda-Piloten Max Nagl und Evgeny Bobryshev schiessen in Führung.

Noch 32 min: Cairoli löst Bobryshev an der Spitze ab, Nagl ist Dritter.

Noch 30 min: Cairoli, Bobryshev, de Dycker, Leok, Nagl, Strijbos, Paulin, Boog, Searle, Simpson. Desalle liegt nach einem Umweg neben die Strecke nach dem Start nur auf Rang 15.

Noch 26 min: Roelants stürzt nach einem Überholversuch gegen Boog.

Noch 25 min: Cairoli 0,9 sec vor Bobryshev. Nagl hält Rang 5.

Noch 23 min: Cairoli 2 sec vor Bobryshev. Nagl hält sich Strijbos und Paulin vom Leibe. Desalle ist schon auf P11.

Noch 19 min: Cairoli, Bobryshev, de Dycker, Leok, Nagl, Strijbos, Paulin, Searle, Desalle, Philippaerts.

Noch 18 min: de Dycker holt von Bobryshev den zweiten Rang. Paulin an Strijbos vorbei auf P6.

Noch 14 min: Leader Cairoli nur noch 1,2 sec vor de Dycker. Nagl hält weiter Rang 5!

Noch 13 min: de Dycker knöpft Cairoli die Führung ab.

Noch 9 min: de Dycker stürzt in der Wellensektion! KTM-Teamkollege Cairoli wieder vorne.

Noch 7 min: Paulin geht an Nagl vorbei auf Rang 5.

Noch 6 min: Cairoli, Bobryshev, de Dycker, Leok, Paulin, Nagl, Strijbos, Desalle, Philippaerts, Searle.

Noch 1 min: Nagl hält Rang 6.

Noch 2 Rdn: Nagl fährt Rundenzeiten wie die Fahrer an der Spitze.

Ziel: Cairoli siegt vor Bobryshev und de Dycker. Dahinter folgen Leok, Paulin, Nagl, Strijbos, Desalle, Philippaerts und Searle.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE