Max Nagl (Honda): Comeback in Teutschenthal

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Max Nagl kehrt zum Heim-Grand-Prix in Teutschenthal in die WM zurück

Max Nagl kehrt zum Heim-Grand-Prix in Teutschenthal in die WM zurück

Das Comeback von Max Nagl war für Mitte Juni avisiert, also zum Italien-Grand-Prix in Maggiora. Nun wurde die Entscheidung offiziell: Der deutsche Honda-Werksfahrer wird erst eine Woche später in Teutschenthal starten!

Knapp zwei Monate musste Nagl nach seinem Trainingsunfall pausieren.

Seit Ende Mai trainiert Max Nagl wieder auf dem Motorrad. Durch die lange Verletzungsspause muss der Vizeweltmeister des Jahres 2009 hauptsächlich an seiner Kondition arbeiten, um das Grand-Prix-Niveau zu erreichen.

Nagl ist seit Wochen täglich im Training, um den Trainingsrückstand wieder wettzumachen.

Nach Angaben des Teams ist die Handverletzung zufriedenstellend verheilt, so dass keine Probleme zu erwarten sind. Neben dem Training auf dem Motorrad stehen täglich Einheiten auf dem Rad oder im Fitness-Studio auf dem Programm.

Nagl selbst ist froh: «Ich freue mich wahnsinnig auf meine MXGP-Rückkehr in Teutschenthal. Die Pause war leider doch etwas länger, als geplant. Das Rennen in Maggiora kommt noch etwas zu früh. Ich möchte mich vor Heimpublikum so gut es geht präsentieren. Unter der Woche habe ich bereits mit Erfolg Grand-Prix-Distanzen trainiert. Ich werde den Großen Preis von Deutschland vom ersten Meter an genießen. Es ist jedes Jahr etwas ganz Besonderes, in Teutschenthal zu starten. Die Fans stehen dort sehr dicht an der Strecke.»

Der Deutschland-Grand-Prix der MX Weltmeisterschaft findet vom 21.-22. Juni 2014 im Talkessel statt und ist der elfte von insgesamt 17 Grand Prix im Jahr 2014.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 08.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 08.07., 21:10, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mi. 08.07., 21:15, ServusTV
P.M. Wissen
Mi. 08.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Mi. 08.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 3
Mi. 08.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 08.07., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm