Husqvarna-Werksteam 2015 mit drei Piloten?

Von Adam Wheeler
Motocross-WM MXGP
Bekommen Rattray und Waters 2015 einen weiteren Kollegen in der Husqvarna-Box?

Bekommen Rattray und Waters 2015 einen weiteren Kollegen in der Husqvarna-Box?

Der Absicht bei Husqvarna, für 2015 einen dritten Werksfahrer in der Motocross-MXGP-Klasse einzusetzen, erhält durch die angespannte Personalsituation bei Red Bull IceOne Husqvarna weiteren Schwung.

Es sind bittere Tage für das finnische Red Bull IceOne Husqvarna-Team. Zwei Top-Piloten unter Vertrag, aber beide sind momentan ausser Gefecht gesetzt. Das Husqvarna-MXGP-Werksteam reagierte bereits auf den Totalausfall und engagierte kurzerhand Nathan Watson für den Grand Prix in Teutschenthal am kommenden Wochenende.

Die Daumenverletzung von Tyla Rattray, die sich der 28-jährige Südafrikaner beim italienischen Grand Prix in Maggiora am vergangenen Wochenende zugezogen hat, ist bereits die zweite Handverletzung in dieser Saison. Der MX2-Weltmeisters von 2008 wurde nun erneut an der Hand operiert und wird weitere sechs Wochen pausieren müssen. Sein Teamkollege Todd Waters fällt bereits seit Ende April aus.

«Todds Genesungsfortschritt ist gut, ab jetzt verbringt er die restliche Zeit im Red-Bull-Trainingscenter in Österreich», verriet Teammanager Antti Pythonen im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Dort hat er alle Spezialisten und Ärzte, die er benötigt. Wir sind sehr glücklich, dass er das beanspruchen kann. Danke an Red Bull dafür.»

«Ich denke in drei bis vier Wochen kann er wieder mit dem Bike trainieren. Dann werden wir sehen, wie sein Stand ist», berichtet der Finne weiter. «Das Ziel ist, dass er noch dieses Jahr Rennen fahren kann. Wir haben Lommel am 3. August im Visier. Er kennt die Strecke, liebt den Sandboden und hat dort bei der Vorbereitung schon viel Zeit verbracht.»

Übrigens: Beim Grand Prix von Trentino im April zog KTM-Sportdirektor Pit Beirer bereits in Betracht, sein Werksteam 2015 mit sechs Piloten aufzustellen und wies dabei auf die Personalprobleme im Husqvarna-Werksteam hin.

Red Bull IceOne Husqvarna wurde bereits mit einer Menge Piloten in Verbindung gebracht, darunter Gautier Paulin und der Spanier José Butron. Pyrhonen ließ dies unkommentiert und legte sich auch nicht fest, ob das Team von Kimi Räikkönen im nächsten Jahr mit drei Piloten ausrücken wird.

«Zurzeit ist es noch offen», sagte er. «Normalerweise werden es zwei Fahrer sein aber wir haben das bis jetzt noch nicht entschieden. Es wäre eine große Herausforderung, mit drei Piloten zu starten. Mit zwei Piloten auf höchstem Niveau anzutreten, sind wir bereit sehr ausgelastet. Es wird nicht einfach sein, aber wenn wir einen dritten Piloten engagieren, dann werden wir es tun, weil wir es können.»

«Bisher können wir noch nichts verkünden», fügte Pyrhonen hinzu. «Wir müssen abwarten, was sich auf dem Fahrermarkt tut.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE