MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

Das erste Duell Cairoli gegen Villopoto entschieden

Von Thoralf Abgarjan
Ryan Villopoto erreichte im Qualifikationsrennen von Katar nur Platz 8

Ryan Villopoto erreichte im Qualifikationsrennen von Katar nur Platz 8

Antonio Cairoli (KTM) hat das Qualifikationsrennen in Katar vor Clement Desalle (Suzuki) und Gautier Paulin (Honda) gewonnen. Ryan Villopoto (Kawasaki) wurde nur Achter.

Mit großer Spannung wurde das erste Aufeinandertreffen der Motocross-Giganten Antonio Cairoli (KTM) und Ryan Villopoto erwartet.

Die Saisonvorbereitungsrennen, welche die meisten anderen WM-Piloten zur Standortbestimmung nutzten, mied der Amerikaner. Umso größer war heute das Interesse, wie sich Villopoto im Wüstensand gegen die versammelte WM-Elite schlagen würde. Schon im Training deutete sich aber an, dass es der 10-fache AMA-Champion gegen den achtfachen Weltmeister und seine europäischen WM-Kollegen nicht leicht haben würde. Im Zeittraining erreichte der Amerikaner Rang 7, allerdings mit nur 0,68 Sekunden Rückstand. Es schien zu diesem Zeitpunkt noch alles möglich zu sein.

Antonio Cairoli (KTM) ging im Qualifikationsrennen mit seiner 350er KTM vom Start weg in Führung und siegte mit 4 Sekunden Vorsprung vor Clement Desalle (Suzuki). Der Dritte, Gautier Paulin,verlor nur 7 Sekunden zur Spitze. Zum Vergleich: Villopoto sah die Zielflagge auf Rang 8 erst 33 Sekunden später.

Max Nagl in Topform 

Max Nagl spielte bei seinem Husqvarna-WM-Debüt von Anfang an mit der Musik: Er erreichte Rang 6 im Zeittraining und einen ausgezeichneten vierten Platz im Qualifikationsrennen und damit einen guten Startplatz beim ersten Lauf zur Motocross-WM. Erneut stellte er seine exzellenten Starterqualitäten unter Beweis und schoss im Schlepptau von Antonio Cairoli aus der ersten Runde. Seine zweite Position verteidigte er bis Runde 8, als Clement Desalle und Gautier Paulin den Deutschen passieren konnten.

Ryan Villopoto qualifiziert sich nur auf Rang 8

Aus der Startrunde des Qualifikationsrennens kam der Amerikaner als Siebter. Dann rangelte er sich mit Rookie Romain Febvre, KTM-Neuzugang Tommy Searle und Todd Waters.

Aus dem Ergebnís -Rang 8- kann im Moment noch nicht allzu viel abgeleitet werden: Der Wüstensand ist nicht seine Domäne - das war vorher bekannt. Auch muss er sich an den Rhythmus zweier Renntage gewöhnen und das Fahren unter Flutlicht ist für den Kawasaki-Werksfahrer ebenfalls Neuland.

Klar ist aber auch: Zufrieden können er und das Team mit diesem Ergebnis nicht sein und die amerikanischen Stimmen, die meinten, Villopoto werde den Europäern erst einmal zeigen, wie man Motocross fährt, werden nun verstummen.

Ein Qualifikationsrennen ist natürlich bedeutungslos für die WM - es spielt nur eine Rolle für den Startplatz. Die ersten WM-Punkte werden erst morgen vergeben und im Kawasaki-Team wird man über Nacht alles versuchen, noch das eine oder andere Zehntel zu finden, denn ein ähnliches Ergebnis wie heute, wäre für die hoch gesteckten Ziele des Teams eine Katastrophe.

Rang 2 oder 3 hätte man dem Amerikaner am Anfang der Saison mit der Begründung «Gewöhnungsphase» oder «Fahren im Sand» vielleicht noch durchgehen lassen, eine Position im Mittelfeld reicht ganz sicher nicht.

Erst morgen werden wir sehen, ob er und das Team noch etwas im Köcher haben. Es bleibt also spannend.

«The Bullet» dominiert die MX2 

In der MX2-Klasse ließ sich KTM-Werksfahrer Jeffrey Herlings nicht lange bitten, jede Session zu seinen Gunsten zu entscheiden. Er fühle sich zwar nach seiner Beinoperation noch nicht hundertprozentig fit, aber für Bestzeit und Sieg im Qualifikationsrennen hat es schließlich doch gereicht.

Nach dem Start zum MX2-Qualifikationsrennen hatte der Amerikaner Thomas Covington, der ganz im Schatten seines Landsmannes Villopoto steht, das Rennen bis zur letzten Runde angeführt, bevor «The Bullet» die Hackordnung herstellte. Weltmeister Jordi Tixier startete im Qualifikationsrennen schlecht und arbeitete sich bei seinem Kawasaki-WM-Debüt bis auf Rang 8 nach vorn.

Ergebnis Qualifikationsrennen Katar, MXGP:

1. Antonio Cairoli (ITA), KTM
2. Clement Desalle (BEL), Suzuki
3. Gautier Paulin (FRA), Honda
4. Max Nagl (GER), Husqvarna

8. Ryan Villopoto (USA), Kawasaki

Ergebnis Qualifikationsrennen Katar, MX2:

1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Thomas Covington (USA), Kawasaki
3. Dylan Ferrandis (FRA), Kawasaki
4. Aleksandr Tonkov (RUS), Husqvarna

8. Jordi Tixier (FRA), Kawasaki

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mo. 24.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 24.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 24.06., 22:15, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Mo. 24.06., 22:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo. 24.06., 22:15, DMAX
    Richard Hammond's Car Workshop
  • Mo. 24.06., 22:40, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Mo. 24.06., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 24.06., 23:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
6