Max Nagl (Husky): Gut vorbereitet nach Argentinien

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Max Nagl (Husqvarna) will den Schwung von Frankenbach mit nach Argentinien nehmen

Max Nagl (Husqvarna) will den Schwung von Frankenbach mit nach Argentinien nehmen

Der deutsche Husqvarna-Werksfahrer Max Nagl rangiert nach dem zweiten Lauf der MXGP-WM auf Platz 3 hinter Clement Desalle (Suzuki) und Antonio Cairoli (KTM) und beabsichtigt, in der WM weiter anzugreifen.

Am kommenden Wochenende findet der dritte Lauf zur Motocross-WM im argentinischen Neuquen statt.

Max Nagl hat sich bereits auf den Weg nach Südamerika begeben und fühlt sich perfekt vorbereitet. Der Weilheimer rangiert nach zwei Rennen auf WM-Platz 3. Mit 78 Punkten liegt er 8 Punkte vor Ryan Villopoto.

Die Strecke in Neuquen ist für alle WM-Piloten Neuland. Während bei den ersten beiden Rennen in Katar und Thailand kaum Zuschauer das Renngeschehen live an der Strecke verfolgten, freute sich Max Nagl über die vergleichsweise gute Stimmung der Fans beim Winter-Motocross in Frankenbach und schrieb in seinem Facebook-Blog: «In Übersee findet man meist nicht so viele Fans an der Strecke vor. In Frankenbach war es ganz anders, die Kulisse war super und ich hatte zwei perfekte Rennen. Den Schwung nehme ich natürlich gerne mit.»

Auch nach seinem Sieg in Frankenbach wurde weitere Test- und Trainingsarbeit geleistet: «Vergangene Woche waren wir noch in Italien und haben das 2016er Motorrad getestet. Mit Ottobiano, Mantova und Arco bin ich auf drei verschiedenen Strecken gefahren. Wahrscheinlich starte ich ab dem Grand Prix in Arco auf dem neuen Motorrad.»

Um sicher zu gehen, dass er sich nicht erneut eine Lebensmittelvergiftung zuzieht, wie vor zwei Jahren in Thailand, vertraut Nagl nur noch auf sein eigenes Essen: «Zur Sicherheit werde ich auch nach Argentinien mein eigenes Essen von StarMeal mitnehmen. Zwar hatte ich in Südamerika noch keine Probleme, aber sicher ist sicher.»

Vor dem Abflug äußerte sich Max Nagl auch zu der Frage, welche Rennen er in dieser Saison in Deutschland bestreiten wird: «Es sind einige Starts beim ADAC MX Masters geplant.» Einzelheiten verriet der Weilheimer aber noch nicht.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm