Kevin Strijbos verlängert bei Suzuki um 2 Jahre

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Kevin Strijbos will bei seinem Heimrennen in Lommel aufs Podium fahren

Kevin Strijbos will bei seinem Heimrennen in Lommel aufs Podium fahren

Im kommenden Jahr wird es im Suzuki-Werksteam einige Veränderungen geben, aber Kevin Strijbos wird bleiben. Für seinen bevorstehenden Heim-Grand-Prix in Lommel setzt Strijbos auf eine besondere Strategie.

«Am Ende war es keine schwere Entscheidung, in einem Team zu bleiben, mit dem ​wir gemeinsam gewachsen sind», meinte der 29jährige Belgier nach seiner Vertragsverlängerung im Werksteam 'Rockstar Energy Suzuki World MXGP'.

Kevin Strijbos verlängerte seinen Vertrag als Suzuki-Werksfahrer um weitere zwei Jahre.

«Das Motorrad ist konkurrenzfähig und ich fühle mich auf dem Bike sehr wohl. Ich freue mich auf die Zukunft und werde in den kommenden zwei Jahren mein Bestes geben.»

Am kommenden Wochenende wird der Belgier in Lommel seinen Heim-Grand-Prix bestreiten. Das Suzuki-Werksteam ist nahe der berühmt-berüchtigten Sandstrecke beheimatet.

​«Es ist merkwürdig, aber jedes Mal, wenn wir nach Lommel kommen, habe ich kein gutes Gefühl für die Strecke», grübelt Strijbos, der im vergangenen Jahr einen eher enttäuschenden 5. Platz erreichte und mit Konditionsproblemen haderte.

«Es ist ein harter Grand-Prix, auch wenn ich eigentlich ein guter Sandfahrer bin. Lommel ist ein sehr spezielles Rennen. Wir haben einige Tests durchgeführt. Ich brauche gute Starts und werde versuchen, mir die Kräfte einzuteilen und am Anfang kein zu hohes Tempo vorzulegen. Das war mein Fehler im letzten Jahr. Auf jeden Fall werde ich versuchen, auf das Podium zu kommen.»

Der zweite Suzuki-Pilot ist für 2016 noch nicht bestätigt. Clement Desalle will zu Kawasaki wechseln (offiziell noch unbestätigt) und auch Glenn Coldenhoff wird voraussichtlich das Team wechseln.

Wer 2016 der Teamchef von Strijbos ​werden wird, ist ebenfalls noch fraglich. Im Fahrerlager ist es jedoch ein offenes Geheimnis, dass Stefan Everts KTM verlassen wird, um das Suzuki-Werksteam von Sylvain Geboers zu übernehmen. Eine offizielle Stellungnahme dazu wird es wohl erst zum Saisonende geben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 17:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo. 25.01., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo. 25.01., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 25.01., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 25.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 25.01., 19:30, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 25.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 25.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 25.01., 21:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 21:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE