Tim Gajser (Honda) setzt sich ab, Nagl holt P2

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Tim Gajser gewinnt den Großen Preis von Spanien

Tim Gajser gewinnt den Großen Preis von Spanien

Zur Halbzeit der Motocross-WM setzte sich der slowenische WM-Leader Tim Gajser (Gariboldi Honda) mit einem weiteren Doppelsieg in der WM-Tabelle weiter ab. Max Nagl (Husqvarna) wurde sicherer Zweiter.

Für Tim Gajser (Honda Gariboldi) war das Rennen von Talavera de la Reina wieder ein perfektes Wochenende. Er feierte einen weiteren Doppelsieg, während seine Verfolger patzten: 

Romain Febvre biss sich durch
Titelverteidiger Romain Febvre (Yamaha) haderte mit einer Kapselverletzung, die er sich im Qualifikationsrennen am Samstag zuzog. Dennoch biss der Franzose auch im zweiten Lauf auf die Zähne und kämpfte verbissen, was ihm immerhin Platz 4 einbrachte.

Und erneut könnte das umstrittene Qualifikations-System zu einer WM-Entscheidung führen.

Antonio Cairoli (KTM) verliert den Anschluss
Noch schlechter lief es für Antonio Cairoli (KTM): Missratener Start und anschließend keinen Weg nach vorn gefunden. Platz 9 war eine bittere Pille für den Italiener, der nach den beiden letzten Grand-Prix-Siegen im Aufwärtstrend zu sein schien. Nun hat der Italiener wichtige Punkte verloren. Vor dem Rennen trennten ihn 25 Punkte zur Spitze. Nun ist sein Rückstand auf 47 Punkte angestiegen. In Spanien hat Cairoli 22 Punkte gegenüber Gajser eingebüßt - eine Menge Holz.

Gajser baut WM-Vorsprung aus
Tim Gajser ist nun 'Saison-Halbzeitmeister'. Er beging in Spanien kaum Fehler, stürzte nicht und konnte seinen Vorsprung in der WM-Tabelle auf stolze 24 Punkte gegenüber Romain Febvre ausbauen.

Max Nagl nach 'holeshot' auf Platz 2
Max Nagl zeigte auch in Moto-2 seine exzellenten Starterqualitäten und katapultierte seine Husqvarna erneut zum 'holeshot'. Zwar fand der Deutsche auch im zweiten Lauf kein probates Mittel gegen den wie entfesselt fahrenden Gajser, aber sein zweiter Platz war zu keinem Zeitpunkt des Rennens gefährdet. Nagl zog seine Linien wie ein Uhrwerk um den Kurs von Talavera und stand am Ende verdient auf dem Podium.

Nagl freute sich nach dem Rennen: «In den letzten Rennen habe ich das Podium wegen eines schlechteren zweiten Laufs verpasst, aber heute hat einfach alles gepasst. Auch das Team hat wieder einen hervorragenden Job gemacht und in der letzten Woche das Bike weiter verbessert. Daher gilt mein Dank dem Team.»

Die beiden deutschen KTM-Sarholz-Piloten Dennis Ullrich (P21) und Angus Heidecke (P25) erreichten die Punkteränge nicht.

Alle Einzelheiten vom zweiten MXGP-Lauf in Talavera de la Reina erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Max Nagl gewinnt erneut den 'holeshot' vor Tim Gajser, Gautier Paulin, Evgeny Bobryshev und Romain Febvre.

Noch 28 Min:
Gajser hat Nagl in Schlagdistanz! Gajser nutzt erneut die Außenlinien, um an Nagl vorbeizugehen. Gajser geht am Ende einer Rhythmussektion an Nagl vorbei in Führung - an der gleichen Stelle, wo er den Deutschen im ersten Lauf überholen konnte.

Noch 26 Min:
Antonio Cairoli hatte keinen guten Start und rangiert nur auf Platz 8. Dennis Ullrich rangiert auf Platz 25, Angus Heidecke auf P26.

Noch 24 Min:
Tommy Searle springt ins Heck von Kevin Strijbos, beide gehen in einer Bergab-Passage heftig zu Boden. Strijbos beendet sein Rennen angeschlagen an der Box. Auch Searle muss das Rennen beenden.

Noch 20 Min:
Gajser führt 2,8 Sek. vor Nagl, Paulin, Bobryshev und Febvre. Guillod geht an Febvre vorbei!

Noch 17 Min:
Cairoli rangiert nur auf Rang 9!

Noch 15 Min:
Nagl fährt weiterhin mit konstanten Rundenzeiten auf einem sicheren zweiten Rang.

Noch 11 Min:
Febvre greift Guillod auf Rang 5 an und geht mit einem gekonnten Manöver am Schweizer vorbei.

Noch 5 Min:
Febvre hat nun Bobryshev auf Rang 4 in Sichtweite. Es folgen Valentin Guillod, Clement Desalle, Jeremy van Horebeek und Antonio Cairoli.

Noch 2 Min:
Febvre greift Bobryshev an und kracht ihm ins Heck. Beide können einen Crash gerade noch verhindern.

Noch 2 Runden:
Febvre geht innen an Bobryshev vorbei auf Rang 4!

Letzte Runde:
Febvre hat Paulin in Schlagdistanz, aber er erreicht den Franzosen nicht mehr vor der Ziellinie. Tim Gajser gewinnt mit 3,6 Sekunden Vorsprung vor Max Nagl, Gautier Paulin und Romain Febvre. Tim Gajser holt den zweiten Doppelsieg der laufenden Saison, nachdem er das Eröffnungsrennen in Katar ebenfalls mit einem 1-1-Ergebnis beendet hatte.

Ergebnis MXGP Lauf 2:
1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Max Nagl (GER), Husqvarna
3. Gautier Paulin (FRA), Honda
4. Romain Febvre (FRA), Yamaha
5. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
6. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
7. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
8. Valentin Guillod (SUI), Yamaha
9. Antonio Cairoli (ITA), KTM
10. Shaun Simpson (GBR), KTM
...
21. Dennis Ullrich (GER), KTM
...
25. Angus Heidecke (GER), KTM

Grand-Prix-Wertung:
1. Tim Gajser (1-1)
2. Max Nagl (2-2)
3. Gautier Paulin (4-3)

WM-Stand nach 9 von 18 Rennen:
1. Tim Gajser, 385
2. Romain Febvre, 361 (-24)
3. Antonio Cairoli, 338 (- 47)
4. Max Nagl, 317 (-68)
5. Evgeny Bobryshev, 295 (-90)
6. Jeremy van Horebeek, 274 (-111)
7. Shaun Simpson, 210 (-175)
8. Kevin Strijbos, 204 (-181)
9. Valentin Guillod, 180 (-205)

Herstellerwertung (Stand nach 9 von 18 Rennen)
1. Honda, 393
2. Yamaha, 371
3. KTM, 345
4. Husqvarna, 328
5. Suzuki, 227
6. Kawasaki, 208

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
5DE