Arminas Jasikonis: Everts gibt ihm Suzuki-Vertrag!

Von Frank Quatember
Motocross-WM MXGP
Arminas Jasikonis

Arminas Jasikonis

Der litauische Riese Arminas Jasikonis wechselt ab sofort zum Suzuki-Werksteam in die MXGP-Weltmeisterschaft. Teamchef Stefan Everts war nach Bielstein gereist, um den 18-Jährigen zu verpflichten.

Für Arminas Jasikonis bedeutet dieser Schritt eine einmalige Gelegenheit, in der WM Fuß zu fassen. Der Vertrag bei Suzuki ist nur bis Jahresende dotiert, Jasikonis kommt als Ersatz für den verletzten Ben Townley. Doch der junge Litauer hat bei den verbleibenden sechs Grands Prix die Chance, seine Qualitäten auf der 450er-Suzuki zu zeigen.

Für seinen damit Ex-Teamchef Harald Pfeil bedeutet das einen neuerlichen herben Verlust, Jasikonis lag bisher in der ADAC MX Masters-Serie als bester Kawasaki-Pilot auf Rang 6.

Der erste Einsatz für Jasikonis wird das Traditionsrennen im tschechischen Loket Ende Juli sein.

Suzuki ist bekanntlich auf der Suche nach GP-Piloten für die kommende Saison, die um den Titel kämpfen sollen. In Bielstein gab es erneut hartnäckige Gerüchte, dass US-Boy Justin Barcia 2017 die Reihen des Teams von Stefan Everts verstärken wird. Zwar hat der JGR-Yamaha-Pilot einen zweijährigen Vertrag bei den Blauen, aber manchmal ändern sich die Dinge überraschend schnell.

«Ein Werksbike fahren zu dürfen, ist ein unglaubliches Gefühl», meinte Jasikonis zu seiner Verpflichtung. «Dieses Motorrad ist wirklich stark. Bereits nach zwei Tagen habe ich ein gutes Gefühl für die Maschine. Gleichzeitig bin ich dem Team von Harald Pfeil sehr dankbar für zwei super Jahre. Das war eine großartige Erfahrung, ich kann ihm gar nicht genug danken, dass er mich für Suzuki freigegeben hat.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa. 28.11., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 13:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 13:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 28.11., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 28.11., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
6DE