MX Masters 2018: Neue Rennklasse für den Nachwuchs

Von Kay Hettich
ADAC MX Masters
Der Nachwuchs bekommt beim MX Masters 2018 eine neue Serie

Der Nachwuchs bekommt beim MX Masters 2018 eine neue Serie

Eine neue Rennklasse soll im ADAC MX Masters einen besseren Übergang vom MX Junior Cup 85 zum Youngster Cup ermöglichen.

Der MX Junior Cup 125 soll Nachwuchssportler auffangen, die für die 85-ccm-Klasse zu groß, und für den Youngster Cup zu jung sind. Teilnahmeberechtigt sind Teenager zwischen 13 und 18 Jahren. Ziel vom ADAC ist, bis zur höchsten Hubraumklasse eine durchgänginge Entwicklung zu ermöglichen. «Der Sprung ist zum Teil einfach zu groß», erklärte ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. «Durch die Schaffung der neuen 125ccm-Klasse ziehen wir eine weitere Stufe in der Nachwuchspyramide ein, damit sich die Talente noch besser entwickeln können.»

Einher mit der neuen Serie geht eine Reduzierung der maximalen Anzahl von Teilnehmern. Der MX Junior Cup 85 wird von maximal 96 Teilnehmern auf 48 Starter halbiert, ebenfalls 48 Teilnehmer sind im Junior Cup 125 vorgesehen. Im Rahmen einer Sichtung werden diese Startplätze vergeben. «Dieser Sichtungslehrgang soll nach dem offiziellen Nennschluss sowohl für Fahrer des MX Junior Cup 85 als auch für Piloten des MX Junior Cup 125 stattfinden und wird von den drei ehemaligen Motocross-Profis Didi Lacher, Bernd Eckenbach und Marcus Schiffer betreut», so Tomczyk weiter. Wer sich bei diesem mehrtägigen Kurs durch starke Leistung bewährt, erhält direkt einen Startplatz für die neue Saison, andere kommen auf die Warteliste.

Wie in den anderen Masters-Klassen wurde für den Youngster Cup 125 ein Preisgeld von 30.000 Euro ausgelobt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
7DE