Hunter Lawrence (2.): «Hatte Spaß mit der Honda 450»

Von Frank Quatember
ADAC MX Masters
Der Australier Hunter Lawrence genoss in Bielstein sein erstes ADAC MX Masters-Gastspiel 2018 in vollen Zügen. Ein Ritt auf der 450er KMP-Honda, ein Wochenende mit Freundin Cynthia Tonus und ein Laufsieg obendrauf.

Es ist sehr bedauerlich, dass der 18-Jährige und älteste der drei Lawrence-Brüder seine letzte Saison in Europa bestreitet. Auf den Spuren von Chad Reed, Andrew McFarlane und Brett Metcalfe in der MX-WM unterwegs, präsentierte sich der Honda-Pilot beim Wochenendausflug in den Bielsteiner Bergen von seiner besten Seite. Hunter Lawrence stand mit einer 450er Honda unter dem roten Zelt von KMP Honda Racing-Teamchef Alex Karg und auch der zeigte sich mit seinem Neuzugang vollauf zufrieden. «Wow, ein Laufsieg und Platz 2 insgesamt. Hunter hat alles für das Team gegeben. Er hat die Fahne für uns hochgehalten», schwärmte der deutsche Motorradhändler.

Endlich auskuriert und topfit war Lawrence, der mittlerweile recht passabel deutsch spricht, vor allem mit seinem Auftritt im ersten Masters-Endlauf zufrieden, den er vor den deutschen WM-Stars Nagl und Jacobi klar gewann. Im zweiten Lauf kam er beim Start mit der mächtigen Power der 450er Honda nicht ganz zurecht und musste das Feld von hinten aufrollen. Die Zeit bis zur Ziellinie nutzte der Mann aus Down Under vorbildlich und finishte noch als toller Vierter. Das bedeutete den zweiten Platz in der Bielsteiner Tagestabelle.

Etwas verschüchtert, aber doch zuweilen an Lawrence‘ Seite zeigte sich die Paddock-Beauty Cynthia Tonus, Schwester vom Schweizer Weltklassepiloten Arnaud Tonus. Das Power-Pärchen ist bereits eine Weile zusammen und die Leidenschaft zum Motocross sicher nicht die schlechteste Grundlage für eine Beziehung.

Nach dem MXoN bleibt Hunter Lawrence mit kompletter Familie in den USA, wir werden den immer zum Scherzen aufgelegten Teufelskerl vermissen! Die deutschen Fans haben somit noch vier Gelegenheiten, den 'Hunter' in der ADAC MX Masters-Serie 2018 live zu erleben. Die nächste Chance bietet sich bereits in 14 Tagen bei Runde 4 im österreichischen Möggers.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 16.04., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 16.04., 09:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Fr.. 16.04., 10:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Fr.. 16.04., 11:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 16.04., 14:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Fr.. 16.04., 14:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 16.04., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 16.04., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 16.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 16.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE