Lynggaard: Mit Wut im Bauch nach Disqualifikation

Von Frank Quatember
ADAC MX Masters
Kasper Lynggaard: Abwechslungsreicher Renntag

Kasper Lynggaard: Abwechslungsreicher Renntag

Zum Saisonauftakt im MX Masters erlebte der Yamaha-Pilot aus Dänemark Höhen und Tiefen.

Der dänische Yamaha-Fahrer Kasper Lynggaard zählte nach der Qualifikation, die er auf Rang 5 beendete, zu den Favoriten auf das Podium in Fürstlich Drehna. Doch bereits im ersten Lauf des ersten ADAC-MX-Masters-Wochenendes brachte der Blondschopf sein Yamaha-Team fast zur Verzweiflung. Am Startgatter bekam er das Bike nicht in Gang, das gelang erst nach einigen Sekunden, aber nicht ganz ohne fremde Hilfe.

Danach war Lynggaard so durcheinander, dass er jenseits der Startgeraden in einem anderen Streckenteil zurück auf die Strecke fuhr und disqualifiziert wurde. Rennleiter Olaf Noack sah die Situation mit gewohnt strengem Blick: «Kasper hat, nachdem er den Motor nicht zum Laufen bekam, das Bike quer über den Startbereich geschoben und dort hat ihm sein Team geholfen. Deshalb wurde er disqualifiziert. Es war eine eindeutige Situation.»

In Lauf 2 fuhr Lynggaard dann mit jeder Menge Wut im Bauch und schaffte tatsächlich das nicht mehr für möglich gehaltene Podium als Dritter. Anschliessend war Lynggard sichtlich aufgewühlt. «Mein Lauf war optimal, ich hatte zwar noch einen kleinen Sturz und Dennis Ullrich kam nochmal gefährlich nahe, aber ich konnte ihn auf Distanz halten. Es sind gute Punkte für die Meisterschaft, aber ich bin immer noch traurig über den ersten Lauf.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE