Kawasaki Pfeil: Trennung von Kevin Wouts

Von Frank Quatember
ADAC MX Masters
In Tensfeld wird Kevin Wouts mit einer KTM an den Start gehen

In Tensfeld wird Kevin Wouts mit einer KTM an den Start gehen

Kevin Wouts fährt ab sofort nicht mehr für Kawasaki-Händler Harald Pfeil. Der Belgier hat sich bereits ein neues Motorrad besorgt.

Das ADAC Masters-Rennen in Aichwald war für Kevin Wouts die letzte Fahrt im Team Pfeil Kawasaki. Der 24-Jährige verließ nach vier Jahren mitten in der Saison das Thüringer Motocross-Team – ein eher ungewöhnlicher Vorgang. «Meine Resultate waren nicht die, die Kawasaki von mir erwartet hat», sagte der Belgier zu seiner kurzfristigen Trennung.

Bereits beim kommenden ADAC MX Masters Rennen im sandigen Tensfeld will Wouts mit einem neuen Motorrad als Privatfahrer an den Start gehen. «Ich bekomme Unterstützung von Jimmy Verburgh vom Freestyle-Team FMX4EVER und werde eine 450er KTM fahren und zwar bis zum Saisonende», ergänzt Wouts. Ich möchte auch in Zukunft weiter die Masters-Serie fahren und hoffe dass in den nächsten Rennen einige Teams durch meine Leistungen auf mich aufmerksam werden.“

In der MX Masters Wertung 2015 belegt Wouts mit nur 56 Punkten den zwölften Rang. Seit seinem schweren Rennunfall im Jahr 2014, bei dem Teile des Kahnbeins der linken Hand entfernt werden mußten, konnte der ehemalige WM-Fahrer und Masters-Gewinner in Freising im Jahr 2010 nie wieder zu seiner alten Leistungsstärke zurückfinden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 20:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 22.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE