Tom Koch: Zweimal Top-15 für Deutschland in Assen

Von Marian Groß
Tom Koch trug seinen Teil zum siebten Gesamtrang bei

Tom Koch trug seinen Teil zum siebten Gesamtrang bei

Tom Koch überzeugte beim Motocross der Nationen für das siebtplatzierte Team Deutschland: Der KTM-Pilot erkämpfte sich in Assen bei widrigen Verhältnissen die Ränge 11 und 15.

Tom Koch sammelte in der vergangenen MXGP-Saison viel Erfahrung und verbesserte sich stetig. Beim Motocross der Nationen wurde der KTM-Pilot für Deutschland in der MXGP-Klasse aufgeboten.

Am Samstag hatte Koch mit dem 16. Platz im MXGP-Quali-Rennen noch das Streichergebnis für Deutschland geliefert, am Sonntag war das aber schnell vergessen: Tom startete im ersten Lauf sensationell in der Spitzengruppe und behauptete sich zunächst dort. Erst als Red Bull-KTM-Ass Jeffrey Herlings heranstürmte, riss der Lauf von Koch. Dennoch fand er anschließend wieder seinen Rhythmus und eroberte einige Positionen zurück. Platz 11 konnte sich am Ende sehen lassen.

«Bei meinem ersten Lauf hatte ich einen guten Start und konnte ein paar Runden vorne mitfahren. Ich war dann auf Platz 5 oder 6, habe dann aber einen kleinen Fehler gemacht und bin – glaube ich – mit Herlings zusammengeraten. Ich bin dann gestürzt und von Platz 16 wieder auf Platz elf vorgefahren», schilderte Koch im Gespräch mit SPEEDWEEK.com.

Als die MXGP- auf die Open-Kategorie traf, entschied sich Team Germany dafür, dass Koch das äußere Gatter bekommen sollte. Der lange Weg zur ersten Kurve erschwerte die Aufgabe allerdings: «Im zweiten Lauf stand ich außen am Start, denn der Startplatz 32 geht irgendwie komplett in die falsche Richtung. Gleich nach dem Start, schon nach der ersten Kurve, war meine Brille komplett zu und ich musste alles abreißen. Dadurch habe ich viele Plätze verloren, ich bin aber zum Schluss noch auf Platz 15 vorgefahren und so sind wir noch Siebter geworden», kommentierte der erschöpfte Wormstedter seinen Tag in Assen, der mit dem starken siebten Gesamtrang für das Team Deutschland zu Ende ging.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 19.10., 22:00, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 19.10., 22:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:45, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 19.10., 23:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 20.10., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Mi.. 20.10., 01:35, ServusTV
    P.M. Wissen
  • Mi.. 20.10., 02:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 20.10., 03:05, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • Mi.. 20.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3DE